CDU-Kreisverband Worms-Stadt

Kindertagesbetreuung - Wunsch und Wirklichkeit

Großer Nachholbedarf bei Betreuungsplätzen in Worms

Kindertagesbetreuung soll Kinder in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit fördern und Eltern bei ihrem erzieherischen Auftrag unterstützen. Zusätzlich soll Kindertagesbetreuung es den Eltern ermöglichen, Familien- und Berufsleben besser vereinbaren zu können. Für die CDU ist es von maßgeblicher Bedeutung, dass Eltern eine Wahl in Art und Umfang der Kindertagesbetreuung haben.
Foto: CDU Worms Foto: CDU Worms
In der Realität müssen Eltern den Betreuungsplatz annehmen, der gerade zur Verfügung steht. Worms nimmt bezüglich der zur Verfügung stehenden Betreuungsplätze einen der hinteren Plätze der Städte und Kommunen in Rheinland-Pfalz ein. Im Gespräch geben Wormser Eltern oftmals an, dass sie froh sind, überhaupt einen Betreuungsplatz gefunden zu haben. Von einer echten Auswahl können die meisten Eltern nur träumen. Uns als CDU ist klar, dass der Ausbau der Kindertagesbetreuung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist und nicht allein durch die Stadt zu bewältigen ist. Es genügt nicht mehr, nur Kindergärten zu bauen. Es fehlt auch an ausgebildetem Fachpersonal. Gerade die freien Träger sind aus Sicht der CDU nicht als Konkurrenten, sondern als Partner zu sehen. Die Stadt Worms muss nicht jeden erforderlichen Betreuungsplatz selbst bauen und personell tragen. Hier gilt das Subsidiaritätsprinzip. Neben der Schaffung neuer Plätze dürfen wir die bestehenden Einrichtungen nicht vergessen. „Die Arbeit der Erzieherinnen und Erzieher ist in den vergangenen Jahren immer komplexer geworden. Dem muss Rechnung getragen werden und dies betrifft nicht nur den Aspekt einer entsprechenden Vergütung“, so der stellvertretende Schulleiter einer Fachschule für Sozialpädagogik Christoph Hartmann. Die Einrichtungsleitungen müssen Freiräume für Entscheidung haben und diese auch nutzen können. Hierfür benötigen diese vor allem Zeit und Personal. Nur so können wir auch auf kurzfristige Veränderungen reagieren. Gerecht werden wir dem gesetzlichen Auftrag der Kindertagesbetreuung nur in dieser Form.