Lohr lädt ein zur Diskussion mit Bosbach

Wolfgang Bosbach kommt per Videoschalte zur CDU nach Worms am 26. Februar, 18.30 Uhr

18.02.2021, 00:44 Uhr
Foto: Kati Nowicki (Lohr) / Manfred Esser (Bosbach) // Montage: CDU Worms
Foto: Kati Nowicki (Lohr) / Manfred Esser (Bosbach) // Montage: CDU Worms

WORMS Die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr lädt ein zum digitalen Gespräch mit Wolfgang Bosbach, dem ehemaligen Innenausschuss-Vorsitzenden des Deutschen Bundestages. Bosbach kommt per Videoschalte zur CDU nach Worms am Freitag, 26. Februar, um 18.30 Uhr. Sein Thema lautet „Innere Sicherheit braucht einen klaren Kompass“.

Wolfgang Bosbach war neun Jahre lang stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Union. Er gehört zum Expertenteam von Christian Baldauf, dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion im Landtag und Spitzenkandidaten der Union zur Landtagswahl. Bosbach hat die Zukunftsagenda der CDU Rheinland-Pfalz für den Bereich Innere Sicherheit und Sport mit verfasst. Die Zukunftsagenda ist auf Stephanie Lohrs Homepage unter www.stephanie-lohr.de abrufbar. „Ich freue mich sehr, dass Wolfgang Bosbach sich mit uns zu den wichtigen Fragen zur Inneren Sicherheit in Rheinland-Pfalz austauschen wird“, sagt Lohr. Interessierte sind eingeladen, sich an der Diskussion auch mit eigenen Fragen und Anmerkungen einzubringen.  
Nach der Anmeldung per Mail unter cdu-worms@t-online.de oder per Telefon unter 06241/6020 werden die Einwahldaten zur Videokonferenz zugeschickt.