CDU Worms lädt ein zum digitalen Neujahrsempfang

Mit CDU/CSU-Fraktions-Chef Ralph Brinkhaus und MdB Jan Metzler / 21. Januar, 19 Uhr, live auf www.worms.jetzt und CDU-Worms Facebook / Zum Mitmachen

13.01.2021, 12:59 Uhr
Stephanie Lohr und Ralph Brinkhaus. Foto: Kati Nowicki (Lohr), Tobias Koch (Brinkhaus) / Montage: Hendrik Doss
Stephanie Lohr und Ralph Brinkhaus. Foto: Kati Nowicki (Lohr), Tobias Koch (Brinkhaus) / Montage: Hendrik Doss

 WORMS „Auch wenn wir uns zum Schutz vor Corona diesmal nicht persönlich treffen können, um auf das neue Jahr anzustoßen – unseren traditionellen Neujahresempfang wollen wir auch in diesem Jahr nicht ausfallen lassen!“. Das sagt die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr und hat sich, gemeinsam mit ihrem Team, ein besonderes digitales Format einfallen lassen. 

 Die Veranstaltung soll Corona-sicher und dennoch interaktiv über die Bühne gehen am Donnerstag, 21. Januar, um 19 Uhr. Die Teilnahme ist auch für Technik-Laien ganz einfach. Weder Anmelden noch Einloggen sind auf der neu geschaffenen Seite www.worms.jetzt nötig.
 
Mit von der Partie sind der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Ralph Brinkhaus und der Wormser Bundestagsabgeordnete Jan Metzler. Sie diskutieren unter dem Thema „Demokratie in der Pandemie - Rolle des Parlaments in der Krise“. Welche Rolle hat das Parlament in der Corona-Krise? Wie viel Einfluss haben Bundestag und die Landtage auf die Corona-Verordnungen? „Hierüber wird in der Gesellschaft momentan viel diskutiert“, sagt Stephanie Lohr und ist sicher: „Es wird eine spannende Diskussion!“. Nicht fehlen wird ein Ausblick auf das neue Jahr. Denn nicht nur die Corona-Pandemie wird das Land weiter in Atem halten. Sondern es kommen auch viele politische Veränderungen auf die Bundesrepublik zu im Superwahljahr. So wird es ebenso um die Frage gehen: Was - und wer - folgt nach Merkel? Alle Teilnehmer können mitdiskutieren und Fragen stellen.
 
Wie das alles funktioniert? Ganz einfach: Live gesendet wird aus der Vision Box Worms. Während Jan Metzler und Stephanie Lohr direkt im Studio sind, wird Ralph Brinkhaus zugeschaltet. Das Format kann online unter www.worms.jetzt empfangen werden und wird auch live auf der CDU-Worms Facebook-Seite gezeigt. Über die Chat-Funktion können Fragen gestellt werden. Vorab können Interessierte ebenfalls Fragen per Mail schicken an cdu-worms@t-online.de.  „Das digitale Format macht es möglich, dass wir uns mit Ralph Brinkhaus austauschen können, obwohl dieser in Berlin ist“, erklärt Lohr. Einen gemeinsamen Termin in Worms zu bekommen wäre andernfalls nur mit viel zeitlichem Vorlauf möglich gewesen – wenn überhaupt. „Wir haben das Beste daraus gemacht und Kreativität unter Beweis gestellt!“.
 
„Ohne Corona wäre über hybride Veranstaltungsformate gar nicht nachgedacht worden“, sagt Lohr und sieht darin auch eine Chance. „Das ist die Zukunft!“. Diese Art von Veranstaltungen seien zudem umweltfreundlich, sie sparten Reisekosten und Flüge, erklärt die Abgeordnete, die im Landtag auch im Umweltausschuss aktiv ist.
 
Das Know-how für die Übertragung kommt übrigens direkt aus Worms: „Wir haben dank Vision Box und dem Team von Christian Ruppel Profis an unserer Seite, die einen reibungslosen Ablauf sicherstellen werden“. Das neu eingerichtete Portal „worms.jetzt“, wird an diesem Abend zum ersten Mal live gehen und kann danach auch noch für weitere digitale Formate aus Worms genutzt werden.
 
INFO
Die Veranstaltung kann live empfangen werden unter www.worms.jetzt live und auf der CDU-Worms Facebook-Seite.