Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.02.2016
CDU Herrnsheim lässt Stabausfest-Tradition aufleben
Mit farbigem Flattern und Liedern den Frühling begrüßen: Am 6. März, 11.15 Uhr im Schlosshof / /Vorsitzender Sascha Dupuis: Vergessener Brauch soll wiederaufleben
HERRNSHEIM Dem Winter geht langsam aber sicher die Puste aus. Aus diesem Anlass soll in Herrnsheim in diesem Jahr das Stabausfest wiederbelebt werden. Dies hat sich die CDU Herrnsheim vorgenommen und lädt am Sonntag, 6. März, um 11.15 Uhr eben genau dazu ein. Treffpunkt ist nach den Gottesdiensten im Schlosshof. Mit farbigem Flattern, Stabaus-Stecken, Liedern und Brezeln soll der Frühling begrüßt werden.
Sascha Dupuis: Wir wollen gern unseren Beitrag dazu leisten, diesen Brauch wieder aufleben zu lassen,
„Wir wollen gern unseren Beitrag dazu leisten, diesen Brauch wieder aufleben zu lassen!“, erklärt der Vorsitzende der Herrnsheimer CDU, Sascha Dupuis. Gerade für kleine Kinder sei das Fest eine schöne Abwechslung. Also „Winter ade - scheiden tut weh?“. Mitnichten. Zum Fest haben fleißige Helfer der CDU Herrnsheim drei Stationen rund um die Kirche aufgebaut, an denen für die Kinder kleine Überraschungen und Süßigkeiten locken und das Frühlingssingen stattfindet. Zum Abschluss gibt es im Schlosshof für jeden selbstgebastelten Stabaus-Stecken eine Stabaus-Hefebrezel als Dankeschön. „Bis vor etwa 15 Jahren war das Stabausfest, das immer zur Mitte der Fastenzeit stattfand, in Herrnsheim gute Tradition – dann ist es leider eingeschlafen,“ erinnert sich Sascha Dupuis. Früher startete das Stabausfest mit einem festlichen Hochamt in der Pfarrkirche, wo Kinder ihre selbstgebastelten Stabausstecken mitbrachten. Hieran knüpft die Herrnsheimer CDU nun wieder an. Sie will dafür sorgen, dass schon kurz vor dem kalendarischen Frühlingsbeginn, der in diesem Jahr auf den 20. März fällt, Heiterkeit und frohe Lieder die Szenerie prägen. In Herrnsheim darf dann schon am 6. März die Frühlingssonne lachen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...