Hintergrund
  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Einmal im Jahr treibt es der CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim so richtig bunt. Und zwar beim Kürbisfest, einem Fest, so bunt wie der Herbst. Intensiv wird dann die goldene Jahreszeit gefeiert im Hof von Familie Zechner, der auch diesmal wieder voller Menschen war Hunderte von Gästen waren gekommen. „Wir haben einen enormen Zuspruch wie im Vorjahr“, sagte der Ortsverbandsvorsitzende Sebastian Kerber und strahlte mit der Sonne um die Wette. „Etwas ganz Besonderes ist es in diesem Jahr auch, dass wir den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr begrüßen können!“.

  • Teaser
    WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.01.2016
Abgeordnetenbrief trägt Früchte
MdL Adolf Kessel erfreut über Erhalt der Physiotherapieschule Worms / CDU Abgeordneter hat sich stark gemacht für Fortbestand
WORMS Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (CDU) zeigt sich erfreut darüber, dass die Physiotherapieschule in Worms erhalten bleiben kann. Der Unionspolitiker hatte sich in einem Brief an die rheinland-pfälzische Sozialministerin für deren Verbleib und Fortbestand am Standort Worms stark gemacht.
Adolf Kessel: Werde mich auch weiter dafür einsetzen, dass die medizinische Versorgung in Worms und Umgebung gewährleistet ist.
„Dass das Klinikum Worms die Trägerschaft einer Physiotherapieschule Worms mit 75 Ausbildungsplätzen übernimmt und somit zur Fachkräftesicherung in diesem Berufsfeld beiträgt, ist eine gute Nachricht für alle junge Menschen in der Region, die eine qualifizierte Physiotherapie-Ausbildung absolvieren wollen“, so der Wormser Unionspolitiker. Ein weiterer Vorteil dieser Lösung besteht laut Kessel auch darin, dass dadurch nunmehr sowohl der dringend benötigte Fachkräftenachwuchs im Klinikum als auch eine schulgeldfreie Ausbildung gesichert ist. „Angesichts der demografischen Entwicklung stellen die therapeutischen Gesundheitsberufe, insbesondere die Ergo- und Physiotherapie, eine immer wichtigere Säule im Gesundheitssystem dar“, konstatiert der Christdemokrat. Gerade die Bereiche der Rehabilitation und der Prävention erfahren eine immer größere Bedeutung, da durch die Verringerung der ‚Liegezeiten‘ mit einer Verlagerung von der stationären hin zur ambulanten Therapie und zur Physiotherapie gerechnet werden muss. „Andererseits haben wir seit Jahren einen akuten Fachkräftemangel in den Therapieberufen in Rheinland-Pfalz. Deshalb werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass die medizinische Versorgung in Worms und Umgebung sowohl im Bereich der Physiotherapie als auch in anderen medizinischen Bereichen gewährleistet ist“, versichert Adolf Kessel.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine