Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/MAINZ Am 9. Oktober sind es genau 100 Tage, seit die neue Wormser Landtagsabgeordnete der CDU Stephanie Lohr heißt. Mitten in der aktuellen Legislaturperiode, die noch bis 2021 läuft, war die junge Politikerin am 1. Juli eingestiegen, genauer: nachgerückt für den langjährigen Abgeordneten Adolf Kessel, den die Wormser zu ihrem neuen Oberbürgermeister gewählt haben. Für Stephanie Lohr war es also buchstäblich eine Berufung, zumindest ein Ruf, der sie in den Landtag gebracht hat. Inzwischen ist sie dort voll angekommen.

  • Teaser
    CDU und SPD haben vor dem Wormser Lutherdenkmal in feierlichem Rahmen den „Worms-Plan“ unterzeichnet. „Das neue Worms“, wie auch der Titel des 35-Seiten starken Dokuments heißt, soll bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden. Der besondere Ort, an dem der Vertrag öffentlich unterschrieben wurde, steht in den Augen der Koalitionäre für Reformation, Umdenken und Überzeugungskraft – Begriffe, die symbolisieren sollen: Es geht um einen Neuanfang.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.12.2015
MdB Jan Metzler leitet Einzelhandel-Expertenrunde im Bundestag
„Forum Einzelhandel“ / Professor Jörg Funder von der Hochschule Worms mit dabei
BERLIN/ WORMS Die rasant zunehmende Digitalisierung, der Demographische Wandel und das veränderte Kundenverhalten stellen den Einzelhandel in Stadt und Land vor große Herausforderungen. Um diese Punkte zu diskutieren, hat der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler in Berlin das „Forum Einzelhandel“ ins Leben gerufen.
Jan Metzler (2.v.links) fühlt sich wohl bei seiner Aufgabe.
Diese Expertenrunde traf sich nun bereits zum zweiten Mal. Wieder mit dabei: Prof. Dr. Jörg Funder, der die Professur für Unternehmensführung im Handel an der Hochschule Worms leitet. Kaufen wir bald ausschließlich online ein? Was bedeutet das für unsere Innenstädte und Ortskerne? Sterben diese etwa aus? Fragen, mit denen sich auch Bürgerinnen und Bürger aus Rheinhessen an Jan Metzler wenden. Besonders wenn es beispielsweise um die Lebensmittelversorgung in kleineren Ortsgemeinden geht. Für Metzler, nicht zuletzt als zuständiges Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Deutschen Bundestages, Anlass genug, die Zukunft des Einzelhandels in den Fokus der Politik zu rücken: „Ich bin überzeugt, dass wir die Versorgung der Menschen in der Stadt und auf dem Land völlig neu denken müssen.“ Für ihn spielt dabei der Einzelhandel als Anziehungspunkt, aber auch als sozialer Treffpunkt in der Ortsgemeinde oder der Innenstadt eine entscheidende Rolle. Darum hat Metzler das „Forum Einzelhandel“ im Deutschen Bundestag ins Leben gerufen, um genau diese Herausforderungen und Perspektiven für Stadt und Land zu diskutieren. Ziel ist der Austausch zwischen Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft und Behörden. Für die wissenschaftliche Begleitung holte Metzler den Wormser Hochschulprofessor und Handelsspezialisten Jörg Funder ins Boot. Für Funder ist klar: „Der Einzelhandel steht vor einem tiefgreifenden Strukturwandel. Dabei beeinflussen die zunehmende Digitalisierung, das veränderte Kundenverhalten und die negative Bevölkerungsentwicklung maßgeblich den Handelsplatz Innenstadt und besonders auch die künftige Versorgung auf dem Land.“ Über die Herausforderungen für den Einzelhandel in der Stadt haben die Experten bereits debattiert. Im nächsten Gespräch will Metzler zukunftsträchtige Nahversorgungsmodelle für das Land zur Diskussion stellen. Ein richtungsweisendes Thema auch für Rheinhessen. Darum plant Metzler Veranstaltungen in der Region, für die Region.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine