Hintergrund
  • Teaser
    WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Am 9. Oktober sind es genau 100 Tage, seit die neue Wormser Landtagsabgeordnete der CDU Stephanie Lohr heißt. Mitten in der aktuellen Legislaturperiode, die noch bis 2021 läuft, war die junge Politikerin am 1. Juli eingestiegen, genauer: nachgerückt für den langjährigen Abgeordneten Adolf Kessel, den die Wormser zu ihrem neuen Oberbürgermeister gewählt haben. Für Stephanie Lohr war es also buchstäblich eine Berufung, zumindest ein Ruf, der sie in den Landtag gebracht hat. Inzwischen ist sie dort voll angekommen.

  • Teaser
    CDU und SPD haben vor dem Wormser Lutherdenkmal in feierlichem Rahmen den „Worms-Plan“ unterzeichnet. „Das neue Worms“, wie auch der Titel des 35-Seiten starken Dokuments heißt, soll bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden. Der besondere Ort, an dem der Vertrag öffentlich unterschrieben wurde, steht in den Augen der Koalitionäre für Reformation, Umdenken und Überzeugungskraft – Begriffe, die symbolisieren sollen: Es geht um einen Neuanfang.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.06.2019
Robert Geiser will da sein für alle Weinsheimer
„Danke für tolle bisherige Unterstützung bei Ortsvorsteherwahl!“/ Motivation für Stichwahl am 16. Juni / Termine für Bürgergespräche
WORMS-WEINSHEIM „Die erste Etappe ist erreicht: Ich bin an der Stichwahl mit 40,3 Prozent angekommen!“, sagt der Ortsvorsteher-Kandidat für Weinsheim Robert Geiser und sagt Danke. „Danke für jede einzelne Stimme, danke für das entgegengebrachte Vertrauen!“. 532 Wählerinnen und Wähler haben in dem Wormser Stadtteil für Geiser votiert. „Das ist ein gutes Ergebnis aus dem Stand heraus!“, sagt Geiser.
Robert Geiser (links) – hier am Infostand mit Brigitte Geiser und Peter Karlin – will Ortsvorsteher für alle Weinsheimer werden. Foto: Geiser
Auch freut er sich über die zahlreichen positiven Reaktionen, die er auf seine Kandidatur erhalten habe. Geiser ist von der CDU ins Rennen geschickt worden, tritt aber als parteiloser Kandidat an. „Ich will Ortsvorsteher für alle Weinsheimer sein!“, begründet er diesen Entschluss. Und dafür will er sich bis zum 16.Juni, bis zur Stichwahl, die Hacken ablaufen und weiter für Unterstützung werben: „ Jede Stimme ist mir wichtig!“, erklärt Geiser. Er will das konstruktive Miteinander, das Ehrenamt stärken. "Ich will erreichen, dass sich möglichst alle am Geschehen in Weinsheim teilnehmen und sich in die Entwicklung von Weinsheim mit einbringen". Geiser lädt alle ein, ihn auf diesem Weg zu begleiten, mitzukommen und mitzumachen. „Unser Stadtteil ist lebenswert“. Robert Geiser ist Eisbachtaler durch und durch ist. Hier ist er geboren, hier lebt er, hier kennt er die politische Landschaft, die Vereinskultur und die Leute. Und hier fühlt er sich wohl und bringt sich ein: Er organisiert beispielsweise die Siedlerfeste und ist schon von jungen Jahren an vielfältig ehrenamtlich aktiv. „Ich zähl‘ auf Sie!“, sagt Geiser mit Blick auf die Stichwahl am 16. Junii. „Gerne stehe ich persönlich für ein Gespräch bereit“, sagt Geiser. Er ist unter Telelfon 06241/729340 und per Mail unter rob.worms@gmx.de erreichbar.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht