Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/MAINZ Am 9. Oktober sind es genau 100 Tage, seit die neue Wormser Landtagsabgeordnete der CDU Stephanie Lohr heißt. Mitten in der aktuellen Legislaturperiode, die noch bis 2021 läuft, war die junge Politikerin am 1. Juli eingestiegen, genauer: nachgerückt für den langjährigen Abgeordneten Adolf Kessel, den die Wormser zu ihrem neuen Oberbürgermeister gewählt haben. Für Stephanie Lohr war es also buchstäblich eine Berufung, zumindest ein Ruf, der sie in den Landtag gebracht hat. Inzwischen ist sie dort voll angekommen.

  • Teaser
    CDU und SPD haben vor dem Wormser Lutherdenkmal in feierlichem Rahmen den „Worms-Plan“ unterzeichnet. „Das neue Worms“, wie auch der Titel des 35-Seiten starken Dokuments heißt, soll bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden. Der besondere Ort, an dem der Vertrag öffentlich unterschrieben wurde, steht in den Augen der Koalitionäre für Reformation, Umdenken und Überzeugungskraft – Begriffe, die symbolisieren sollen: Es geht um einen Neuanfang.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.05.2019
MdB Metzler: Beste Ausbilder und vorbildliche Firmen gesucht
Wettbewerb Ausbildungsass 2019 gestartet / MdB Jan Metzler: Gute Möglichkeit, vorbildliche Unternehmen und Initiativen bekannt zu machen und Engagement zu würdigen
RHEINHESSEN Unternehmen, Initiativen, Institutionen und Schulen können sich ab sofort um die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ bewerben. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler hin und wünscht sich, dass möglichst viele Firmen und Organisationen aus Rheinhessen an dem Wettbewerb teilnehmen. „Mitmachen können alle, die sich in hohem Maße für die Ausbildung einsetzen“. Schirmherr des Preises ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.
Jan Metzler: Die Gewinner zeigen durch ihre gute Ausbildung, wie man Fachkräfte von morgen gewinnt.
„Durch den Preis werden außergewöhnlich engagierte Unternehmen und Organisationen gewürdigt, die in der Ausbildung besonders innovative Wege gehen und ihre Auszubildenden überdurchschnittlich fördern“, fasst Metzler zusammen. Die Auszeichnung, die in drei Kategorien vergeben wird, hat in den Augen von Metzler eine wichtige Vorbildfunktion: „Die Gewinner zeigen durch ihre gute Ausbildung, wie man Fachkräfte von morgen gewinnt.“ Der Abgeordnete sieht die Auszeichnung zum Ausbildungs-Ass zudem als eine gute Möglichkeit an, besonderes Engagement zu würdigen und die entsprechenden Unternehmen sowie Initiativen bekannt zu machen. „Die duale Ausbildung ist ein Erfolgsmodell und Exportschlager unserer Wirtschaft“, betont Metzler. Seit 23 Jahren vergeben die Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Junioren des Handwerks gemeinsam mit der Inter-Versicherungsgruppe das „Ausbildungs-Ass“. Das „handwerk magazin“ und „Der Handel“ begleiten die Ausschreibung. Dotiert ist der Preis in der Regel jährlich mit rund 15000 Euro. Im vergangenen Jahr hatten sich insgesamt 143 Unternehmen und Initiativen für den Preis beworben. INFO - Die vollständigen Teilnahmeunterlagen umfassen den ausgefüllten Bewerbungsbogen mit Angabe der Kategorie des eingereichten Beitrags, sowie eine Kurzbeschreibung zum Ausbildungskonzept (maximal eine DIN A4-Seite). - Bewerbungen können online unter www.ausbildungs-ass.de eingereicht werden. - Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine