Hintergrund
  • Teaser
     Beim Mobilitätskongress der CDU Worms nahmen über 80 Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter von Verbänden und Interessensgruppen teil. Erstmals konnten alle Interessierten gemeinsam über die Zukunft der Mobilität in Worms diskutieren. 

  • Teaser
     Zur Entscheidung von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, den CDU-Vorsitz abzugeben und die Kanzlerkandidatur für die Union nicht zu beanspruchen, erklärt die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr.
    „Vor der Entscheidung Annegret Kramp-Karrenbauers habe ich sehr großen Respekt, mit der Entscheidung gerechnet habe ich aber zu diesem Zeitpunkt nicht.“


  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Auch dieses Jahr laden die CDU Rheinland-Pfalz und die Landtagsfraktion interessierte Mädchen und Jungen aus Worms nach Mainz ein, um im Rahmen des bundesweiten „Girls‘ and Boys‘ Day“ am Donnerstag, 26. März, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Wie die Wormser CDU-Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr informiert, wird dabei ein vielseitiges Programm angeboten:

  • Teaser
    WORMS Mit Mut und Teamgeist, aber auch einer gesunden Portion rheinhessischer Fröhlichkeit wollen die Wormser Christdemokraten ins neue Jahr gehen. Das machte die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr beim Neujahrsempfang deutlich. Volle Unterstützung erhält Lohr dabei vom Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz, Gerd Schreiner, und dem Bundestagsabgeordneten Jan Metzler. Mehr als 100 Gäste, darunter auch OB Adolf Kessel, waren zum Neujahrsempfang der CDU Worms in die Kapelle in der Prinz-Carl-Anlage gekommen. Gut vertreten war dabei auch die Junge Union (JU).

  • Teaser
     WORMS „Der Wald ist klimakrank!“, warnt die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Stephanie Lohr. „Und auch unser Wormser Wald braucht Hilfe!“. Lohr ist im Landtag Mitglied des Umweltausschusses und eng dem Thema vertraut. Laut Waldzustandsbericht, den Lohr in diesen Tagen auf dem Tisch bekommen hat, sind landesweit vier von fünf Bäumen geschädigt. „Ein Höchstwert“, warnt Lohr und fordert: „Die Rettung unserer Wälder muss auf breiter Front Spitzenthema werden!“.

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.12.2018
Kreidezeit in Wiesengrundschule soll bald Vergangenheit angehören
CDU Worms-Heppenheim übergibt Scheck in Höhe von 1300 Euro / Erste zwei Smartboards sollen schon Anfang des Jahres im Unterricht eingesetzt werden
WORMS-HEPPENHEIM Kreide und Tafeln in Schulen? Diese Materialien sind eigentlich von gestern – längst sollen Internet und Smartboards den Unterricht ergänzen. Doch in vielen Schulen ist die Digitalisierung immer noch nicht richtig angekommen. Die CDU Worms-Heppenheim hilft der örtlichen Wiesengrundschule nun dabei, mit gleich zwei großen Schritten die Kreidezeit zu überwinden: 1300 Euro haben Aktive des CDU-Ortsverbands im Beisein der Schulleitung an den Förderverein der Schule übergeben.
Die Kreidezeit soll zumindest im Saal der dritten und vierten Klasse ab Anfang des Jahres der Vergangenheit angehören. Darüber freuen sich (von links:) Mario Baier (1. Vorsitzender Förderverein Wiesengrundschule), Sebastian Kerber(1. Vorsitzender CDU Orts
Und das entspricht ziemlich genau dem Betrag, der dem Förderverein noch gefehlt hat, um in Klassenräumen zwei alte Tafeln durch moderne Smartboards zu ersetzen; 7500 Euro hatte der Förderverein bereits aus eigener Kraft zusammengetragen. Das Geld, das der Vorsitzende der CDU Worms-Heppenheim, Sebastian Kerber, sowie vom Vorstand Sebastian Sander und Marita Tann sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende Frieder Obenauer in Form eines symbolischen Schecks übergeben haben, ist der Erlös aus dem Kürbisfest, einer Veranstaltung, die der Ortsverband im Oktober organisiert hatte und dabei auf sehr große Resonanz gestoßen war. „Wir freuen uns, dass wir bei der Modernisierung der Schule auf diese Weise so schnell helfen können!“, sagte Kerber. Der Vorsitzende des Fördervereins, Mario Baier, und dessen Stellvertreter, Sascha Grünnagel, nahmen den Scheck im Beisein von Schulleiter Alexander Meining dankend und freudestrahlend entgegen. Meining veranschaulichte: „Mit den Smartboards kann der Unterricht interaktiv gestaltet werden“, zudem könnten beispielsweise Filme oder Präsentationen direkt abgespielt werden. Die beiden neuen Smartboards sind demnach für den Saal der dritten und vierten Klasse bestimmt. Die Installation, mit der zwischenzeitlich schon begonnen worden ist, soll Anfang des Jahres abgeschlossen sein. „Langfristig möchten wir alle Räume mit Smartboards ausstatten,“ nannte der Schulleiter als Ziel.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...