Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     WORMS Die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende, Stephanie Lohr spricht sich für eine Kultur des Respekts und der Wertschätzung aus, um Polizisten den Rücken zu stärken: „Wir müssen diejenigen respektieren und unterstützen, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir sicher Leben können“, sagt Lohr. Hintergrund sind Anfeindungen und Angriffe auf Polizeibeamtinnen und -beamte, die in ihrem Einsatz verletzt wurden, wie in jüngst in Stuttgart und Frankfurt. Lob hat die Abgeordnete für die hohe Einsatzbereitschaft der Beamten der Polizei Worms während der Coronakrise.

  • Teaser
     WORMS Wie gut sind die Wormser bisher durch die Corona-Krise gekommen? Wo klemmt's noch? Und an welchen Stellen leistet die Landesregierung einfach noch zu wenig? Vor allem aber: Welche Lösungen sehen die Wormser hier vor Ort, damit es aufwärts geht? 

  • Teaser
     WORMS Der Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl, Christian Baldauf, legt bei seiner Sommertour, die ihn an 24 Tagen zu 150 Terminen durch Rheinland-Pfalz führt, einen Schwerpunkt auf die Blaulichtfamilie. Bei der Tour in Worms mit der Landtagsabgeordneten Stephanie Lohr gehörte deshalb auch Polizeidirektor Klaus Sommer zu denen, die vor Ort besucht wurden.

  • Teaser
    WORMS  Den Schaustellern Andreas und Hans Göbel statteten Spitenkandidat Christian Baldauf und die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr im Rahmen der Sommertour einen Besuch am Riesenrad an der Rheinpromenade ab. "Viele Schausteller kämpfen derzeit um ihre Zukunft", sagte Lohr. Worms habe eine lange Schausteller-Tradition. „Wir stehen deshalb in besonderer Verantwortung“.

  • Teaser
     WORMS In der Innenstadt erhielten die beiden Abgeordneten ein dickes Lob für ihren Vorstoß zur Erleichterung des Sonntags-Shoppings, den sie im Landtag eingebracht haben: In der Kunsthandlung Steuer sagte Chef Helmut Steuer, es sei sehr richtig und wichtig, in diesem Jahr vier verkaufsoffene Sonntage bedingungslos zu erlauben, um die Corona-Folgen zu mildern. 

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.07.2018
„Worms gut vertreten“
Monika Stellmann und Adolf Kessel gratulieren Christof Kühn zur Wahl als stellvertretender Vorsitzender der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Rheinhessen-Pfalz / „Städte benötigen mehr Unterstützung von Land und Bund“
WORMS/ BOCKENHEIM Die Kreisvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der Wormser CDU, Monika Stellmann, und der Landtagsabgeordnete und Wormser OB-Kandidat, Adolf Kessel, gratulieren Christof Kühn. Dieser wurde auf dem Bezirkstag von den Mitgliedern der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Rheinhessen-Pfalz in Bockenheim erneut und mit sehr großer Mehrheit zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. In Worms ist Kühn stellvertretender KPV-Kreisvorsitzender.
Christof Kühn (Mitte) kann Glückwünsche von Monika Stellmann und Adolf Kessel entgegen nehmen.
Stellmann beglückwünscht Kühn, ihren Stellvertreter in Worms, deshalb ganz besonders herzlich: „Ich freue mich, dass wir durch  Christof Kühn im Bezirk weiter so stark vertreten bleiben!“. Die Kommunalpolitische Vereinigung der CDU sei deshalb so wichtig, weil sie sich das, was die Menschen vor Ort berührt, auf die Fahne geschrieben habe. Ein Thema, das Kühn besonders antreibt, ist die Unterfinanzierung der Kommunen. „Die muss ganz schnell aufhören!“, sagt der Wormser, der übrigens auch schon auf Landesebene im Vorstand der Kommunalpolitischen Vereinigung Erfahrung sammeln konnte. Adolf Kessel unterstützt ihn: „Auch der Haushalt der Stadt Worms weist nach wie vor ein strukturelles Defizit aus – trotz gestiegener Steuereinnahmen“, sagt Kessel, der als stellvertretender Fraktionssprecher der Union im Wormser Stadtrat direkten Einblick hat. „Gerade im Bereich des Sozialausgaben benötigen die Städte eine größere Unterstützung vom Bund wie vom Land“, fordert Kessel. Kühn sieht vor allem die Landesregierung in der Pflicht. Der Bund habe zuletzt finanziell zwar einiges für die Kommunen getan – „jetzt aber ist das Land gefordert!“. Kühn sieht inzwischen sogar eine überparteiliche gemeinsame Linie bei kommunalen Spitzenverbänden, Gemeinde und Städtebund, Landkreistag und Städtetag: „Diese wehren sich seit Monaten gegen die Finanzpolitik des Landes!“, sagt Kühn. Zum neuen Vorsitzenden der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU im Bezirk Rheinhessen Pfalz wurde Landrat Hans Ulrich Ihlenfeld (Bad Dürkheim) gewählt. Er übernimmt das Amt von Dr. Stefan Spitzer (Kusel). Dietmar Seefeldt, Landrat der Südlichen Weinstraße, und Christof Kühn aus Worms sind Ihlenfelds Stellvertreter.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht