Hintergrund
  • Teaser
    PFEDDERSHEIM „Die CDU Pfeddersheim möchte in diesem Jahr auch einen Schwerpunkt bei den lokal angesiedelten Wirtschaftsbetrieben setzen“, erklärt der CDU-Vorsitzende Gerold Senn. Gemeinsam mit dem Wormser OB-Kandidaten der CDU, Adolf Kessel, ist die Union in diesem Punkt bereits aktiv geworden. Senn und Marco Schreiber –Mitglied der CDU-Ortsbeiratsfraktion – haben mit Adolf Kessel inhabergeführte Betriebe besucht und sich über deren Stärken und Chancen, aber auch Herausforderungen und Sorgen ausgetauscht. Eine Lösung für eine Sorge – die angespannte Parkplatz-Situation – ist sogar schon in Arbeit: „Entsprechende Anträge werden gleich in der kommenden Ortsbeiratssitzung eingebracht“, kündigt Gerold Senn an.

  • Teaser
    WORMS 2021 jährt sich der Widerruf Luthers vor dem Reichstag zu Worms zum 500. Mal. Aus diesem Grund soll in drei Jahren im April eine große Schau im Museum Andreasstift stattfinden. Die Ausstellung – eine Landesschau – soll den Funken sichtbar machen, der die Welt veränderte. Unter dem Titel „Worms 1521, hier stehe ich“, geht es um den Reichstag von 1521 und seine Folgen auf die Weltgeschichte, besonders Freiheit, Gewissen und Menschenrechte. Für diese Ausstellung, wird das Museum Andreasstift derzeit erweitert. OB-Kandidat Adolf Kessel und viele weitere Mitglieder der CDU Stadtratsfraktion haben sich vor Ort über den Stand der Dinge informiert. Ihre Fragen beantworteten der Bauherr, der Vorsitzende des Altertumsvereins, Dr. Josef Mattes, und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek.

  • Teaser
    HORCHHEIM Einen Blick hinter ganz besondere historische Kulissen hat die CDU Stadtratsfraktion in Horchheim werfen können. Für die Unionspolitiker gab es im Beisein von Vertretern des Fördervereins Alte Heilig-Kreuz-Kirche einen Intensiv-Kurs vor Ort, direkt an dem gleichnamigen Kleinod, das etwas verborgen liegt am alten Kirchpfad. Der 300 Jahre alte Sakralbau, dessen Grundmauern noch aus dem 11. Jahrhundert stammen, braucht in jüngerer Zeit demnach wieder verstärkt Zuspruch.

  • Teaser
    WORMS Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel ist von der CDU nun offiziell zum Kandidaten für das Rennen um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters am 4. November gewählt worden. Die Mitglieder bestätigten den Vorschlag, den der CDU Kreisvorstand und der Kreisparteiausschuss im Februar einstimmig ausgesprochen hatte mit einer sehr klaren Mehrheit, fast einstimmig, mit 98,5 Prozent der Stimmen.

  • Teaser
    WORMS Im zweiten Stock der Scheidtstraße 28 der Wormser Sportschule King Celik fliegen die Fäuste. Es wirbeln Beine über die Bodenmatten. Dann tönt ein Kampfschrei. Und mittendrin steht der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, die Augen weit geöffnet – doch nicht etwa vor Schreck:

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.12.2017
Wormser CDU kocht mit Jugendlichen des DRK-Berufsbildungswerks
Suppenverkauf an CDU-Stand auf Weihnachtsmarkt / Erlös kommt DRK-Klasse zugute / Lob für Weihnachtsfeier
WORMS Creperoulade mit Rucola und Scampi? Gänsekeule in Orangensoße? Gebrannte Schmandtarte mit Marillensoße? Bevor sich Mitglieder der Wormser CDU-Stadtratsfraktion und des CDU-Vorstands solche Leckereien genehmigten, hatten sich einige von ihnen erst einmal harter Küchenarbeit unterzogen. Oder sie hatten dafür gesorgt, dass sich am CDU-Stand auf dem Weihnachtsmarkt jedermann mit leckerer Suppe eindecken konnte. Bevor sich die Union bei ihrer Weihnachtsfeier von Auszubildenden im DRK-Berufsbildungswerk bedienen ließ, war sie einer Klasse von Auszubildenden dort selbst zur Hand gegangen. Dabei waren sich die Aktiven der Union auch nicht zu schade als es hieß: Bitte mal die Zwiebeln schälen!
Iris Muth (links) von der CDU-Stadtratsfraktion beim gemeinsamen Zwiebelschneiden mit einer Klasse des DRK-Berufsbildungswerks.
Aber der Reihe nach: Den Anfang machten Jeanine Emans-Heischling und Iris Muth. Sie haben mit Jugendlichen einer Klasse des DRK-Berufsbildungswerks, die dort den Hauptschulabschluss ansteuert, unter fachmännischer Anleitung von Klassenlehrer Benjamin Holzderber eine köstliche Suppe gekocht. „Die Jugendlichen waren mit Begeisterung dabei!“, berichtete Iris Muth, wobei sie augenzwinkernd anmerkte, dass die jungen Leute das eher unangenehme Zwiebelschälen an die Union weitergereicht habe. Tags darauf wurde die Suppe an der Weihnachtsbude der CDU auf dem Wormser Weihnachtsmarkt verkauft, wo sie reißenden Absatz fand. Aktive der Frauen Union steuerten außerdem Muffins, selbstgestaltete Windlichter und anderes bei. Der Erlös wurde an Holzderber übergeben und soll der DRK-Klasse zugutekommen. Wie Muth berichtete wird das Geld voraussichtlich für einen Ausflug verwendet. Acht Tage später, bei der Weihnachtsfeier der CDU-Stadtratsfraktion und des Vorstands der Union in den Räumlichkeiten des DRK-Berufsbildungswerks, kam für die Union dann die Belohnung: Ein Chefkoch des DRK-Berufsbildungswerks, der auch Ausbilder ist, servierte mit seinem Azubi-Team ein ganz besonderes Buffet. Gelobt wurden Speisen („Hervorragend – und es war auch ein Augenschmaus dies anzuschauen!“) und Service („freundlich und sehr kompetent“), aber auch die liebevoll selbst gestaltete Tischdekoration. Für ein kleines Programm sorgte die CDU selbst. Veranstaltet wurde beispielsweise Spaß- und Schrottwichteln. Jeanine Emans-Heischling und Dr. Jörg Koch spielten eine kleine Weihnachtsepisode, die Emans-Heischling selbst geschrieben hatte. Und Joachim Graen las eine Weihnachtsgeschichte vor.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine