Hintergrund
  • Teaser
    WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Am 9. Oktober sind es genau 100 Tage, seit die neue Wormser Landtagsabgeordnete der CDU Stephanie Lohr heißt. Mitten in der aktuellen Legislaturperiode, die noch bis 2021 läuft, war die junge Politikerin am 1. Juli eingestiegen, genauer: nachgerückt für den langjährigen Abgeordneten Adolf Kessel, den die Wormser zu ihrem neuen Oberbürgermeister gewählt haben. Für Stephanie Lohr war es also buchstäblich eine Berufung, zumindest ein Ruf, der sie in den Landtag gebracht hat. Inzwischen ist sie dort voll angekommen.

  • Teaser
    CDU und SPD haben vor dem Wormser Lutherdenkmal in feierlichem Rahmen den „Worms-Plan“ unterzeichnet. „Das neue Worms“, wie auch der Titel des 35-Seiten starken Dokuments heißt, soll bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden. Der besondere Ort, an dem der Vertrag öffentlich unterschrieben wurde, steht in den Augen der Koalitionäre für Reformation, Umdenken und Überzeugungskraft – Begriffe, die symbolisieren sollen: Es geht um einen Neuanfang.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.12.2017
Nikolaus-Aktion in Weinsheim
Auch in diesem Jahr hat sich der CDU-Nikolaus gleich an zwei Plätzen in Weinsheim blicken lassen / Aufgrund der winterlichen Verhältnisse hat er jedoch die Pferdekutsche in ein Auto getauscht
WEINSHEIM Wer „konservativ“ ist, will den Wandel nicht verhindern, das wäre traditionalistisch, und ihn auch nicht rückgängig machen, denn das wäre reaktionär. „Konservativ“ bezeichnet eine Haltung zum Wandel, die auf behutsame Verbesserung anstatt auf radikale Umgestaltung setzt. Der Nikolaus der CDU Weinsheim hat in diesem Jahr in der Praxis gezeigt, wie - und wie gut - das funktioniert.
In Weinsheim dürfen die Kinder sogar einen Blick ins Nikolaus-Buch werfen.
Wie es schon gute Gewohnheit ist in Weinsheim, wollte der Kirchenpatron und Kinderbeschenker auch in diesem Jahr pünktlich seine Doppelschicht in dem Wormser Vorort antreten, bei der er sich üblicherweise kurz hintereinander an zwei Plätzen zeigt. Allerdings hatte der Weinsheimer Bischof von Myra mit schwierigen winterlichen Straßenverhältnissen zu kämpfen. Deshalb beschloss er kurzerhand, diesmal in Weinsheim die Pferdekutsche gegen das Auto zu tauschen, um besser vorankommen. Die Rechnung ging tatsächlich auf: Wie in den Vorjahren konnte der Nikolaus auch in diesem Jahr rechtzeitig die vielen Kinder begrüßen, die auf ihn warteten und von ihren Eltern, Omas, Opas, Freunden und Bekannten begleitet wurden. Die Kinder trugen Gedichte vor und sangen gemeinsam Lieder. Geschenke verteilt wurden sowohl auf dem Spielplatz in der Ostpreußenstraße als auch auf dem Bärenplatz. Im Gepäck hatte der Mann mit roter Robe und Rauschebart wieder die begehrten Schoko-Nikoläuse, die er jedem Kind überreichte. Tatkräftige Unterstützung erhielt er von dem stellvertretenden CDU-Ortsverbandsvorsitzenden Peter Karlin. Die CDU hatte außerdem wieder einen Stand aufgebaut, in dem Helfer Glühwein und Kinderpunsch ausschenkten und Gebäck bereithielten.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht