Jan Metzler: Wirtschaft braucht Vertrauen

MdB Jan Metzler besucht Betriebe in Worms-Hochheim / „Mittelstand ist Jobmotor Nummer eins“ /Auch Wormser MIT und CDU Worms-Hochheim vor Ort dabei

01.09.2017, 12:21 Uhr
Jan Metzler (3.v.re.) sucht das Gespräch mit Unternehmern. Ein Filmteam aus Mainz, welches eine Dokumentation über junge Bundestagskandidaten in Rheinland-Pfalz dreht, war in Hochheim mit von der Partie.
Jan Metzler (3.v.re.) sucht das Gespräch mit Unternehmern. Ein Filmteam aus Mainz, welches eine Dokumentation über junge Bundestagskandidaten in Rheinland-Pfalz dreht, war in Hochheim mit von der Partie.

WORMS-HOCHHEIM „Wirtschaft braucht Vertrauen.“ Mit diesen Worten hatte Jan Metzler vor drei Jahren seine erste Rede im Deutschen Bundestag in Berlin begonnen. Und dieser Botschaft bleibt der Abgeordnete bis heute treu und das natürlich auch vor Ort im Wahlkreis. In diesen Tagen besuchte der Politiker mehrere Betriebe in Worms-Hochheim, darunter die Firma Truschel, die Metzgerei David, die Massagepraxis Physio am Pfrimmpark, das Bistro Aladin und das Büromöbel-Fachgeschäft Schmidt aber auch den Tennisclub Rot-Weiß.

Jan Metzler lobte die unterschiedlichen und allesamt erfolgreichen – unternehmerischen Konzepte der besuchten Einrichtungen. Der Politiker ist selbst gelernter Winzer und Betriebswirt, stammt aus einem Familienbetrieb und ist im Bundestag unter anderem Mitglied des Wirtschaftsausschusses. Begleitet wurde Metzler von Christdemokraten aus Hochheim, darunter Iris Muth, die der Wormser CDU-Stadtratsfraktion angehört und seit Mai auch den Vorsitz der Wormser Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung (MIT) innehat, sowie Stadtratsmitglied Raimund Sürder aus Hochheim und der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Hochheim, Heiner Fürst. „Der Mittelstand ist die Zukunft der deutschen Volkswirtschaft und Jobmotor Nummer eins", betonten Metzler und Muth. Deshalb sei es wichtig, den Mittelstand auch in Worms und Rheinhessen zu stärken.