Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/ MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) plädiert dafür, auch in Zeiten von Corona den Blick auf die Bekämpfung der klimabedingten Waldschäden nicht zu verschließen. Die jetzt dafür bereitgestellten Fördermittel im Nachtragshaushalt gehen in die richtige Richtung, sind aber längst überfällig und erreichen nicht jeden Waldbesitzer.

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, die in Mainz auch dem Ausschuss für Landwirtschaft und Weinbau angehört, will, dass Erntehelfer aus der EU vorübergehend leichter einreisen können. Wie Lohr auch im eigenen Wahlkreis und als Ortsvorsteherin in Abenheim in vielen Gesprächen bestätigt bekommen hat, kann die wegen der Corona-Krise de facto vollzogene Abschaffung der Reise- und Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU auch den Weinbau hart treffen. 

  • Teaser
     MAINZ/WORMS „Schnell, effizient und pragmatisch!“ – so lobt die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Stephanie Lohr das Hilfspaket des Bundes gegen die Corona-Krise, das milliardenschwere Unterstützung vorsieht für die Wirtschaft, das Gesundheitssystem und die Bürger. Gleichzeitig fordert Lohr: „Das Land muss jetzt nachziehen, damit das Geld auch sofort dort ankommt, wo es gebraucht wird!“

  • Teaser
     Übersicht zu Hilfen für Wirtschaft, Gesundheitssystem und Bürger / MdL Stephanie Lohr: Bundes- und Landesmaßnahmen werden eng verzahnt 

  • Teaser
     WORMS Das Coronavirus zwingt auch die Wormser in einen Ausnahmezustand, in der unkomplizierte Hilfe immer wichtiger wird. Ein besonderes Hilfsangebot bieten nun der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Wormser Vorsitzende der Jungen Union (JU), Marco Schreiber, an. Beide geben bekannt, dass sie die Aktion „Einkaufshelden gesucht“, die gerade bundesweit von der JU gestartet wurde, im Raum Worms aktiv ausbauen und fördern wollen. 

  • Teaser
     WORMS-HORCHHEIM Es ist ein holpriger Weg zur Barrierefreiheit in Horchheim, schon seit neun Jahren. Aber die CDU-Ortsbeiratsfraktion will ihn weiter gehen. Sie will, dass das Stolperpflaster am Marktplatz-Gehweg, neben der Hauptstraße, wegkommt. Es stellt laut CDU ein großes Hindernis dar, insbesondere für Menschen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. 

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
18.04.2017
MAINZER BILDUNGSGESPRÄCHE -- „Im Reformhaus – Ist die Bildung in der Krise?“
Dienstag, 9. Mai, 19.30 Uhr, Steinhalle des Landesmuseums Mainz, Eingang Schießgartenstraße, 55116 Mainz
MAINZ Die Bildungsdiskussionen der vergangenen Jahre waren maßgeblich durch den Versuch geprägt, Bildung zu vermessen und den Bildungserfolg in einer Punkteskala abzubilden. Dies hat viel Bewegung in Schulen und Hochschulen gebracht. Doch geht nicht jede Bewegung automatisch in die richtige Richtung.
Neben wichtigen Impulsen haben aber leider auch formale Vorgaben einen Vorrang vor Bildungsinhalten erlangt. Statt Schule und Hochschule so zu gestalten, dass der Erkenntnisgewinn im Mittelpunkt steht, haben Formalitäten und starre Bildungsbürokratien überhandgenommen. Dieser Schieflage unseres Bildungssystems will die CDU-Fraktion im Landtag Rheinland-Pfalz gemeinsam mit Jürgen Kaube, einem außergewöhnlichen Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten und Herausgeber der renommierten Frankfurter Allgemeinen Zeitung, nachgehen. Seien Sie uns herzlich willkommen! Jürgen Kaube ist in Worms geboren. Er studierte Philosophie, Germanistik, Kunstgeschichte und Wirtschaftswissenschaften. Seit 1992 schreibt Kaube regelmäßig für die FAZ und die FAS. In dieser Zeit profilierte er sich als kritischer Wissenschafts- und Bildungsjournalist. Seit 2015 gehört Kaube dem Herausgeberkreis der FAZ an. Kaube ist Lehrbeauftragter für „Neuere Deutsche Literaturwissenschaft“ am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg.


Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht