Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/ MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) plädiert dafür, auch in Zeiten von Corona den Blick auf die Bekämpfung der klimabedingten Waldschäden nicht zu verschließen. Die jetzt dafür bereitgestellten Fördermittel im Nachtragshaushalt gehen in die richtige Richtung, sind aber längst überfällig und erreichen nicht jeden Waldbesitzer.

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, die in Mainz auch dem Ausschuss für Landwirtschaft und Weinbau angehört, will, dass Erntehelfer aus der EU vorübergehend leichter einreisen können. Wie Lohr auch im eigenen Wahlkreis und als Ortsvorsteherin in Abenheim in vielen Gesprächen bestätigt bekommen hat, kann die wegen der Corona-Krise de facto vollzogene Abschaffung der Reise- und Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU auch den Weinbau hart treffen. 

  • Teaser
     MAINZ/WORMS „Schnell, effizient und pragmatisch!“ – so lobt die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Stephanie Lohr das Hilfspaket des Bundes gegen die Corona-Krise, das milliardenschwere Unterstützung vorsieht für die Wirtschaft, das Gesundheitssystem und die Bürger. Gleichzeitig fordert Lohr: „Das Land muss jetzt nachziehen, damit das Geld auch sofort dort ankommt, wo es gebraucht wird!“

  • Teaser
     Übersicht zu Hilfen für Wirtschaft, Gesundheitssystem und Bürger / MdL Stephanie Lohr: Bundes- und Landesmaßnahmen werden eng verzahnt 

  • Teaser
     WORMS Das Coronavirus zwingt auch die Wormser in einen Ausnahmezustand, in der unkomplizierte Hilfe immer wichtiger wird. Ein besonderes Hilfsangebot bieten nun der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Wormser Vorsitzende der Jungen Union (JU), Marco Schreiber, an. Beide geben bekannt, dass sie die Aktion „Einkaufshelden gesucht“, die gerade bundesweit von der JU gestartet wurde, im Raum Worms aktiv ausbauen und fördern wollen. 

  • Teaser
     WORMS-HORCHHEIM Es ist ein holpriger Weg zur Barrierefreiheit in Horchheim, schon seit neun Jahren. Aber die CDU-Ortsbeiratsfraktion will ihn weiter gehen. Sie will, dass das Stolperpflaster am Marktplatz-Gehweg, neben der Hauptstraße, wegkommt. Es stellt laut CDU ein großes Hindernis dar, insbesondere für Menschen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. 

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.01.2017
Karrieremesse Internationale Organisationen am 28. Januar in Berlin
Metzler: großartige Chance auch für junge Menschen aus Rheinhessen
BERLIN Am 28. Januar 2017 findet zum 12. Mal die Karrieremesse Internationale Organisationen im Auswärtigen Amt in Berlin statt. Dort können Interessierte mit vielen internationalen Organisationen in Kontakt kommen und sich zu Bewerbungsverfahren und Berufseinstiegen für eine weltweite Karriere beraten lassen. „Eine großartige Chance, auch für junge Menschen aus Rheinhessen, um internationale Berufsfelder kennenzulernen“, findet Jan Metzler.
Über 35 internationale Organisationen und europäische Institutionen von der Internationalen Organisation für Migration (IOM) über die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) und das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) bis hin zur Europäischen Weltraumagentur (ESA) beantworten an diesem Tag Fragen zu diversen Karrieremöglichkeiten. Zudem präsentieren sich zahlreiche Nachwuchsprogramme, die den Weg für eine „IO-Karriere“ ebnen können. So unterschiedlich wie die Arbeitsfelder der internationalen Organisationen sind auch die Stellenausschreibungen und die Menschen, die dort arbeiten. Egal ob Studierende, Graduierte oder Berufstätige – gesucht werden Expertinnen und Experten aus diversen Bereichen, beispielsweise Politik- und Wirtschaftswissenschaften, aber vor allem auch Rechts-, Ingenieurs- und Kulturwissenschaften sowie Architektur, Informatik, Chemie, Meteorologie, Physik und Medizin. In persönlichen Gesprächen, an Messeständen, bei Präsentationen und durch Erfahrungsberichte kann sich über Berufsbilder und den Arbeitsalltag in internationalen Organisationen informiert werden. Die Karrieremesse findet statt am Samstag, 28. Januar 2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr (Einlass ab 9:00 Uhr). Der Veranstaltungsort ist im Auswärtigen Amt (Eingang Unterwasserstr. 10) in Berlin-Mitte. Ein Ganztagesticket kostet 8,- Euro, ein Nachmittagsticket 5,- Euro. Weitere Informationen und Tickets unter: www.diplo.de/io-karrieremesse


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht