Hintergrund
  • Teaser
     Die CDU-Fraktion im Wormser Stadtrat beschäftigt sich seit Jahren mit der Möglichkeit, für Worms weitere Haltepunkte der S-Bahn einzurichten. Neben den hier zu lösenden Fragen mit der Bahn und den Betreibern beschäftigt die CDU aber auch immer die Kosten-Nutzen-Relation, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Klaus Karlin. Dem Vorschlag des DGB für einen S-Bahn-Haltepunkt steht die CDU daher offen gegenüber, wie der Sprecher für Mobilität Marco Schreiber bestätigt, da auch dieser Halt die Partei umtreibt.

  • Teaser
     BERLIN/RHEINHESSEN „Was das Digitalkabinett der Bundesregierung nun beschlossen hat, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen, kommt gerade auch den ländlichen Regionen zugute“. Das betont der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, dessen Wahlkreis im Herzen Rheinhessens 105 Gemeinden umfasst und in weiten Teilen ländlich geprägt ist. Eine ganz besonders gute Nachricht hat Metzler dabei für die Landwirte. Für sie tun sich neue Fördertöpfe auf: „Die Bundesregierung will die Funklöcher über den Äckern schließen und die Versorgung ausbauen“, fasst Metzler zusammen.

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.12.2016
11000 Kilometer: Dan Kröhling ist der Praktikant mit der weitesten Anreise
DITTELSHEIM-HEßLOCH/ BERLIN Der Atlantische Ozean trennt Dan Kröhling und Jan Metzler. Und doch sind die beiden miteinander verbunden – der Argentinier Kröhling hat für sein Praktikum im Bundestag die wohl bisher längste Anreise auf sich genommen
11000 Kilometer Luftlinie sind es von der argentinischen Kleinstadt Humboldt in der Provinz Santa Fe bis nach Dittelsheim-Heßloch. In Humboldt wohnen rund 4 000 Seelen – etwa doppelt so viele wie in der Gemeinde inmitten Rheinhessens. Die beiden Dörfer sind Partnergemeinden und diese Verbindung hat Dan Kröhling genutzt, um drei Monate lang seinem argentinischen Alltag zu entfliehen und echte rheinhessische Lebensart kennenzulernen. Ermöglicht hat den deutsch-argentinischen Austausch der ehemalige, langjährige Ortsbürgermeister von Dittelsheim-Heßloch, Rainer Fuhrmann, für den die Gemeindepartnerschaft noch heute eine Herzensangelegenheit ist. Als dann die Anfrage für einen Praktikumsplatz in Berlin für den jungen Argentinier kam, sagte Jan Metzler, der in Dittelsheim-Heßloch aufwuchs und noch heute dort wohnt, spontan zu. Eine Woche lang konnte Kröhling sich in Berlin einen Eindruck von der deutschen Hauptstadt und der Arbeit des Deutschen Bundestags machen. Für ihn eines der Highlights seines Aufenthalts. Metzler auf der anderen Seite zeigte sich insbesondere beeindruckt von den Deutsch-Kenntnissen des jungen Argentiniers und von dessen großem Interesse an deutscher und europäischer Politik. „Es ist immer wieder eine Freude, jungen Menschen einen Einblick in die Politik und meine Arbeit geben zu dürfen. In Dan Kröhlings Fall waren die Rahmenbedingungen schon sehr besonders.“, schmunzelt Jan Metzler. „Man erlebt nicht alle Tage, dass ein Praktikant mal eben 11.000 Kilometer anreist.“ Auch die argentinische „Unión Alemana“ dankte Jan Metzler und freute sich, dass Kröhling in Berlin auch ihre Gemeinschaft vertreten hat: „Bien representados“, schreiben sie auf Facebook. Kröhling will auch weiterhin gastfreundschaftliche Kontakte sowohl nach Dittelsheim-Heßloch als auch nach Berlin pflegen und hofft, bald auch Besuch aus Deutschland in seiner Heimatstadt Humboldt begrüßen zu dürfen. Über den Besuch von Jan Metzler und seinem Team würde sich Kröhling dabei besonders freuen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine