Hintergrund
  • Teaser
     Die CDU-Fraktion im Wormser Stadtrat beschäftigt sich seit Jahren mit der Möglichkeit, für Worms weitere Haltepunkte der S-Bahn einzurichten. Neben den hier zu lösenden Fragen mit der Bahn und den Betreibern beschäftigt die CDU aber auch immer die Kosten-Nutzen-Relation, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Klaus Karlin. Dem Vorschlag des DGB für einen S-Bahn-Haltepunkt steht die CDU daher offen gegenüber, wie der Sprecher für Mobilität Marco Schreiber bestätigt, da auch dieser Halt die Partei umtreibt.

  • Teaser
     BERLIN/RHEINHESSEN „Was das Digitalkabinett der Bundesregierung nun beschlossen hat, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen, kommt gerade auch den ländlichen Regionen zugute“. Das betont der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, dessen Wahlkreis im Herzen Rheinhessens 105 Gemeinden umfasst und in weiten Teilen ländlich geprägt ist. Eine ganz besonders gute Nachricht hat Metzler dabei für die Landwirte. Für sie tun sich neue Fördertöpfe auf: „Die Bundesregierung will die Funklöcher über den Äckern schließen und die Versorgung ausbauen“, fasst Metzler zusammen.

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
05.12.2016
Michaela Langner ist neue Vorsitzende der Frauen Union Worms
Langner: Schlagkräftiges Team / Thema Sicherheit im Fokus / Unterstützung für Jan Metzler
WORMS Michaela Langner ist die neue Vorsitzende der Frauen Union (FU) Worms. Die 39-jährige wurde einstimmig gewählt. Langner arbeitet nicht nur im Vorstand der Wormser Frauen Union mit, sondern auch im Wormser Stadtrat und im Vorstand der CDU Worms.
Michaela Langner (Mitte) freut sich auf die Arbeit und sieht den neuen Vorstand als ein schlagkräftiges Team an, zu dem auch Ursula Weber, Bettina Kruse-Schauer, Agnes Zegraj und Heike Jennewein (v.li.) gehören.
Zudem war sie zehn Jahre lang Vorsitzende der CDU in Pfeddersheim, wo sie auch jetzt noch im Vorstand mitwirkt. Stellvertretende Vorsitzende bleibt Bettina Kruse-Schauer, als Schriftführerin wurde Ursula Weber gewählt. Beisitzerinnen wurden Petra Graen, Heike Jennewein, Sylvia Kley, Iris Muth und Agnes Zegraj. Die neue Vorsitzende zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Team: „Wir haben einen schlagkräftigen Vorstand!“. Die stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Worms, Marion Hartmann, gehörte zu den ersten Gratulanten und sagte, sie freue sich auf viele spannende Themen. Einen kleinen Ausblick darauf konnte die neue FU-Chefin bereits geben: Ein Schwerpunkt wird auf dem Thema Sicherheit liegen und der Frage „Wie schütze ich mich am besten“. Und natürlich will die FU den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler mit voller Kraft im Wahlkampf unterstützen. Schon in den Jahren zuvor hatten etliche Veranstaltungen gemeinsam mit Metzler, aber auch mit dem Landtagsabgeordneten Adolf Kessel, stattgefunden, wie der Blick auf den langen Tätigkeitsbericht zeigte, den Bettina Kruse-Schauer vortrug. Alle Spenden, die von der FU das Jahr über durch Aktionen wie Kuchenverkauf, Herbst- oder Weihnachtsmarkt, gesammelt worden waren, hatte die Wormser Frauen Union komplett übergeben an den Verein "Integration durch Bildung in Worms" (InBiWo), der sich dafür einsetzt, Wormser Kinder und Jugendliche – überwiegend mit Migrationshintergrund – und internationale Studierende durch die Förderung von Bildungsmaßnahmen zu integrieren. Die Themenreihe „Frauen in Führungspositionen – zwischen Karriere und Beruf", bei der Wormser Unternehmerinnen vor Ort vorgestellt werden, soll fortgesetzt werden. In einem Brief, den Bettina Kruse-Schauer vortrug, zeigte Heidelinde de Haas, die 19 Jahre Vorsitzende der FU Worms war, seit zwei Jahren aber nicht mehr aktiv in der FU mitarbeitet, ihre Verbundenheit zu dieser Vereinigung der CDU. Es sei wichtig, dass die Arbeit in der Frauen Union weitergehe. Auch die ehemalige CDU Bundestagsabgeordnete für Worms, Elisabeth Klee (94), die regelmäßig zu der FU-Mitgliederversammlung gekommen war, nun aber nicht teilnehmen konnte, hatte ausrichten lassen, dass sie der Veranstaltung einen guten Verlauf wünscht.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Termine