Hintergrund
  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    BERLIN/ RHEINHESSEN Der Bundeshaushalt für das 2020 steht. Er sieht Ausgaben von rund 362,34 Milliarden Euro vor - fast sechs Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Der Bund will im kommenden Jahr 42,9 Milliarden Euro investieren - zehn Prozent mehr als 2019. „Das ist Rekord!“, sagt Jan Metzler und betont, dass der Finanzplan viele Maßnahmen vorsieht, die dem ländlichen Raum zugutekommen.

  • Teaser
     WORMS Das Wormser Familienunternehmen Trans-Service-Team (TST) kann mehr als nur reine Logistik – sehr viel mehr. Davon haben sich die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler gemeinsam mit der Wormser CDU-Stadtratsfraktion überzeugt. Einblick erhielt die CDU aus erster Hand, von Frank und Melanie Schmidt. Er hat TST vor 29 Jahren als Ein-Mann-Betrieb gegründet – heute ist er Chef von 3000 Mitarbeitern an mehr als 70 Standorten mit Hauptsitz Worms. 

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr unterstützt die Mahnfeuer der Bauern und Landwirte und will als Abgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und Weinbau auch in Mainz mehr Verständnis wecken für die existenziellen Probleme in der Landwirtschaft. Bei einer Protestaktion zwischen Abenheim und Herrnsheim forderte Lohr: „Bauern sollen als Teil der Lösung beim Umwelt- und Naturschutz gesehen werden und nicht als das Problem.“  

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.07.2016
CDU Rheindürkheim/Ibersheim verleiht Preise für Luftballonwettbewerb
Weitester Luftballon legt Strecke von 65 Kilometern zurück / Wettbewerb im Rahmen des bayrischen Frühschoppens der CDU Rheindürkheim/Ibersheim
RHEINDÜRKHEIM Im Rahmen des diesjährigen bayrischen Frühschoppens des CDU Ortsverbandes Rheinkürkheim-Ibersheim hatte auch ein Luftballon-Wettbewerb stattgefunden. Nun trafen sich der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes, Oliver Schuh, sowie der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete, Adolf Kessel, mit den Gewinnern des Wettbewerbs am Spielplatz in der Rheindürkheimer Klotzanlage zur Preisverleihung.
Der jungen Gewinner Laurenz, Fabian und Lilly (vorn, von links) freuen sich riesig, umrahmt von zwei Vätern. Adolf Kessel und Oliver Schuh (hintere Reihe, (2.u.3.v.li.) gratulieren.
„Den weitesten Weg hatte der Ballon von Lilly bis nach Wald-Michelbach im Odenwald mit rund 65 Kilometern zurückgelegt“, gab Oliver Schuh bekannt. Aber auch die Ballons der beiden anderen Gewinnerkinder hatten beachtliche Strecken hinter sich gelassen, bevor sie zu Boden gegangen waren und gefunden wurden. Neben Lilly zählen Laurenz und Fabian zu den Gewinnern. Laurenz Ballon schaffte es 49 Kilometer weit, bis Birkenau. Und Fabians Ballon ging immerhin erst nach 32 Kilometern in Heppenheim (Bergstraße) die Luft aus. Laurenz gehörte bereits im letzten Jahr zu den Gewinnern. Sein Ballon hatte damals die größte Strecke bis nach Lohr am Main zurückgelegt. „Während der Ferien dürfte für die drei Gewinner keine Langeweile aufkommen“, vermutete Schuh bei der Preisverleihung. Denn die Christdemokraten hielten für sie jeweils einen Buchgutschein der Alpha-Buchhandlung bereit.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht