Hintergrund
  • Teaser
    HORCHHEIM Handfeste Unterstützung zur Integrationsarbeit hat die CDU Horchheim/Weinsheim der IGS Nelly Sachs in Horchheim zukommen lassen. Dabei handelt es sich in erster Linie um gedruckte Form von Integrationshilfe, nämlich einen dicken Packen Unterrichtsmaterial, der ganz konkret für die Arbeit im Integrationsprojekt der Schule benötigt wird. Übergeben wurde das Päckchen von der Vorsitzenden der CDU Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, sowie von Bärbel Felkel, Friedel Neubecker und Krimhilde Reichl von der Union.

  • Teaser
    noch immer bin ich überwältigt von der Stichwahl: Nach dem ersten Wahlgang und insbesondere nach der positiven Stimmung, die ich – wie viele andere auch – in den zwei Wochen vor der Stichwahl gespürt habe, hatte ich einen Wahlsieg für gut möglich gehalten. Dass dieser allerdings so deutlich ausfällt, hatte ich nicht erwartet. 73,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler– und noch einmal rund 8000 Wormserinnen und Wormser mehr als am ersten Wahltag – haben ihr Vertrauen in mich gesetzt. Das ist ein Ergebnis, dass mich dankbar macht, aber auch mit großem Respekt erfüllt.

  • Teaser
    WORMS Mit 73,1 Prozent hat der Herausforderer, der Christdemokrat Adolf Kessel, die Stichwahl um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters gegen Michael Kissel (SPD) klar für sich entschieden. Nach über 30 Jahren steht nun wieder ein Christdemokrat an der Spitze der Stadt.

  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM „Etwas anderes wäre mir doch als Heuchelei vorgekommen!“, begründete einst Konrad Adenauer, der Gründungskanzler der Bundesrepublik, warum er sich bei der entscheidenden Wahl zum Kanzler auch selbst gewählt hat. Adenauer hätte seine Freude gehabt bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU Horchheim/Weinsheim. Denn die Vorstandsmitglieder hielten sich ausnahmslos alle an seinen Grundsatz – und wählten sich selbst mit. In diesem Sinne kam ein ganz besonders ehrliches Ergebnis im Weinsheimer Sportheim zustande: Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent ist die Vorsitzende Monika Stellmann für die nächsten zwei Jahre wieder gewählt worden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.04.2016
KPV und JU laden ein zum Bildungsforum
Integration durch Bildung in Schule und Beruf / Gäste diskutieren Sorgen und Lösungsansätze / MdL Adolf Kessel moderiert Veranstaltung
HERRNSHEIM „Integration durch Bildung in Schule und Beruf“ – unter diesem Titel laden der Kreisverband der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) und die Junge Union Worms (JU) zu einem Bildungsforum ein, das am Dienstag, 19. April, um 19 Uhr im Winzerhotel Sandwiese (Fahrweg 19) in Herrnsheim stattfindet. Die Vorsitzenden der beiden CDU-nahen Vereinigungen, Marco Schreiber (JU) und Monika Stellmann (KPV), haben fürs Podium honorige Gäste gewinnen können. Diese werden Impulse zur Diskussion beisteuern und jeweils unterschiedliche Bereiche beleuchten.
Zu den Gästen zählen der Sozialdezernent der Stadt Worms, Waldemar Herder, der Sprecher des Landeselternbeirates, Dr. Thorsten Ralle und Kreishandwerksmeister Bernd Kiefer. Aber auch Daniel Bulun von der syrisch-orthodoxen Gemeinde Worms und Susanne Kolb, die im Auftrag des Caritasverbands Worms Flüchtlinge begleitet, werden als Gäste im Podium sitzen. Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel moderiert die Veranstaltung. „Der Zustrom vieler Flüchtlinge nach Deutschland stellt uns vor große Herausforderungen. Für ein erfolgreiches Miteinander bedarf es einer guten Integration“, erklärt die KPV-Kreisvorsitzende Monika Stellmann. Als Grundlage dieser Integration sieht sie das Erlernen der deutschen Sprache, die Kenntnis der geltenden Gesetze sowie die Bildung. Der JU-Kreisvorsitzende Marco Schreiber fasst zusammen: „In unserem Bildungsforum soll es darum gehen, wie wir eine zielführende Integration gestalten können: Welche Aufgaben liegen vor uns? Und wie können wir diese bewältigen? Aber auch die Sorgen und Ängste der Bevölkerung wollen wir thematisieren.“


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht