Hintergrund
  • Teaser
    WORMS Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel ist von der CDU nun offiziell zum Kandidaten für das Rennen um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters am 4. November gewählt worden. Die Mitglieder bestätigten den Vorschlag, den der CDU Kreisvorstand und der Kreisparteiausschuss im Februar einstimmig ausgesprochen hatte mit einer sehr klaren Mehrheit, fast einstimmig, mit 98,5 Prozent der Stimmen.

  • Teaser
    WORMS Im zweiten Stock der Scheidtstraße 28 der Wormser Sportschule King Celik fliegen die Fäuste. Es wirbeln Beine über die Bodenmatten. Dann tönt ein Kampfschrei. Und mittendrin steht der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, die Augen weit geöffnet – doch nicht etwa vor Schreck:

  • Teaser
    Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft Worms-Alzey ruft dazu auf, sich an Kundgebungen zum „Tag der Arbeit“ am 1. Mai zu beteiligen. Der Verband wird an der Kundgebung auf dem Wormser Marktplatz ab 10 Uhr teilnehmen. Mit im Boot sein wird auch der aus Worms stammende CDA Landesvorsitzende MdL Adolf Kessel., der am CDA Info-Stand Rede und Antwort stehen wird.

  • Teaser
    ABENHEIM Abenheim geht frisch geputzt in den Frühling: „Der Dreck-weg-Tag war ein voller Erfolg!“, fasst der Vorsitzende der Abenheimer CDU, Mirko Weigand, zusammen. Die Christdemokraten hatten die Aktion unter dem Motto „Gemeinsam für Abenheim – am Samstag werd die Gass gekehrt“ organisiert, waren als Veranstalter aber nicht offiziell in Erscheinung getreten. Weigand freut sich über den großen Zuspruch, den die Aktion bei den Abenheimern ausgelöst hat:

  • Teaser
    WORMS/ HORCHHEIM Die CDU hat erneut ihren Blick geschärft für Themen, die sie in Worms mit vereinten Unions-Kräften angehen und verbessern will. Erneut hatte die Vorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms, Monika Stellmann, hierzu einen Austausch mit Ortsbeiräten, Stadtratsfraktion und Stadtvorstand aus Unionsreihen organisiert.

  • Teaser
    WORMS Sauberhaftes Worms: Traditionell beteiligten sich zahlreiche Akteure der Jungen Union (JU) Worms an der Gemarkungsreinigung in Worms. Tatkräftig unterstützt wurden die Aktiven auch von Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und Landtagsabgeordneten und OB-Kandidaten der CDU Adolf Kessel. Gewappnet mit Greifzangen und Mülltüten schwärmten die ehrenamtliche Putzkolonne aus und holte unter anderem Dosen, Glasscherben, Plastik- und Papiermüll aus den Büschen.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.03.2016
MdB Jan Metzler: Ortsumgehung B 47 Lampertheim hat sehr gute Chance auf Realisierung
WORMS Der Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes ist veröffentlicht. Dieser ist richtungsweisend für die Verkehrsplanung der nächsten 15 bis 20 Jahre. Die Ortsumgehung B 47 Lampertheim-Rosengarten ist darin vorrangig eingestuft.
Jan Metzler (links) mit Bundesverkehrsminister Dobrindt im Gespräch in Worms. Foto: Mirco Metzler/Die Knipser
Das Bundesverkehrsministerium hat am Mittwoch den Referentenentwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans veröffentlicht. Dieser setzt den Rahmen aller Verkehrsprojekte des Bundes, die in den kommenden 20 Jahren gebaut werden. Sehr gute Chancen auf Realisierung hat dabei nun auch die Ortsumgehung der B47 in Lampertheim-Rosengarten, die als vordringlicher Bedarf bewertet wurde, also in der höchsten Kategorie. Das heißt die Maßnahme ist somit bereits finanziell geplant und kann bis 2030 auf den Weg gebracht werden. „Gute Nachricht auch für Worms“, findet Jan Metzler. „Denn eine B 47 Ortsumgehung auf hessischer Seite, würde auch den Verkehrsfluss der Wormser B 47 begünstigen.“ Besonders, weil die Finanzierung des B47-Lückenschlusses in der Nibelungenstadt bereits im vergangenen Jahr vorzeitig über das Sonderinvestitionspaket sichergestellt werden konnte, sieht Metzler die Realisierung der Ortsumgehung in Lampertheim nun als logischen nächsten Schritt. Denn die B 47 dient als wichtige Ost-West-Querspange zwischen den Autobahnen A5, A67 und A61 – hat also überregionale Bedeutung. Darum macht sich Jan Metzler seit jeher gemeinsam mit seinem hessischen Abgeordneten-Kollegen Dr. Michael Meister dafür stark, dass Überlegungen zu Verkehrsvorhaben wie der B 47 nicht an Landesgrenzen enden dürfen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine