Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     WORMS Die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende, Stephanie Lohr spricht sich für eine Kultur des Respekts und der Wertschätzung aus, um Polizisten den Rücken zu stärken: „Wir müssen diejenigen respektieren und unterstützen, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir sicher Leben können“, sagt Lohr. Hintergrund sind Anfeindungen und Angriffe auf Polizeibeamtinnen und -beamte, die in ihrem Einsatz verletzt wurden, wie in jüngst in Stuttgart und Frankfurt. Lob hat die Abgeordnete für die hohe Einsatzbereitschaft der Beamten der Polizei Worms während der Coronakrise.

  • Teaser
     WORMS Wie gut sind die Wormser bisher durch die Corona-Krise gekommen? Wo klemmt's noch? Und an welchen Stellen leistet die Landesregierung einfach noch zu wenig? Vor allem aber: Welche Lösungen sehen die Wormser hier vor Ort, damit es aufwärts geht? 

  • Teaser
     WORMS Der Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl, Christian Baldauf, legt bei seiner Sommertour, die ihn an 24 Tagen zu 150 Terminen durch Rheinland-Pfalz führt, einen Schwerpunkt auf die Blaulichtfamilie. Bei der Tour in Worms mit der Landtagsabgeordneten Stephanie Lohr gehörte deshalb auch Polizeidirektor Klaus Sommer zu denen, die vor Ort besucht wurden.

  • Teaser
    WORMS  Den Schaustellern Andreas und Hans Göbel statteten Spitenkandidat Christian Baldauf und die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr im Rahmen der Sommertour einen Besuch am Riesenrad an der Rheinpromenade ab. "Viele Schausteller kämpfen derzeit um ihre Zukunft", sagte Lohr. Worms habe eine lange Schausteller-Tradition. „Wir stehen deshalb in besonderer Verantwortung“.

  • Teaser
     WORMS In der Innenstadt erhielten die beiden Abgeordneten ein dickes Lob für ihren Vorstoß zur Erleichterung des Sonntags-Shoppings, den sie im Landtag eingebracht haben: In der Kunsthandlung Steuer sagte Chef Helmut Steuer, es sei sehr richtig und wichtig, in diesem Jahr vier verkaufsoffene Sonntage bedingungslos zu erlauben, um die Corona-Folgen zu mildern. 

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
08.05.2019
MdB Metzler: Beste Ausbilder und vorbildliche Firmen gesucht
Wettbewerb Ausbildungsass 2019 gestartet / MdB Jan Metzler: Gute Möglichkeit, vorbildliche Unternehmen und Initiativen bekannt zu machen und Engagement zu würdigen
RHEINHESSEN Unternehmen, Initiativen, Institutionen und Schulen können sich ab sofort um die Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“ bewerben. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler hin und wünscht sich, dass möglichst viele Firmen und Organisationen aus Rheinhessen an dem Wettbewerb teilnehmen. „Mitmachen können alle, die sich in hohem Maße für die Ausbildung einsetzen“. Schirmherr des Preises ist Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019.
Jan Metzler: Die Gewinner zeigen durch ihre gute Ausbildung, wie man Fachkräfte von morgen gewinnt.
„Durch den Preis werden außergewöhnlich engagierte Unternehmen und Organisationen gewürdigt, die in der Ausbildung besonders innovative Wege gehen und ihre Auszubildenden überdurchschnittlich fördern“, fasst Metzler zusammen. Die Auszeichnung, die in drei Kategorien vergeben wird, hat in den Augen von Metzler eine wichtige Vorbildfunktion: „Die Gewinner zeigen durch ihre gute Ausbildung, wie man Fachkräfte von morgen gewinnt.“ Der Abgeordnete sieht die Auszeichnung zum Ausbildungs-Ass zudem als eine gute Möglichkeit an, besonderes Engagement zu würdigen und die entsprechenden Unternehmen sowie Initiativen bekannt zu machen. „Die duale Ausbildung ist ein Erfolgsmodell und Exportschlager unserer Wirtschaft“, betont Metzler. Seit 23 Jahren vergeben die Wirtschaftsjunioren Deutschland und die Junioren des Handwerks gemeinsam mit der Inter-Versicherungsgruppe das „Ausbildungs-Ass“. Das „handwerk magazin“ und „Der Handel“ begleiten die Ausschreibung. Dotiert ist der Preis in der Regel jährlich mit rund 15000 Euro. Im vergangenen Jahr hatten sich insgesamt 143 Unternehmen und Initiativen für den Preis beworben. INFO - Die vollständigen Teilnahmeunterlagen umfassen den ausgefüllten Bewerbungsbogen mit Angabe der Kategorie des eingereichten Beitrags, sowie eine Kurzbeschreibung zum Ausbildungskonzept (maximal eine DIN A4-Seite). - Bewerbungen können online unter www.ausbildungs-ass.de eingereicht werden. - Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2019


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht