Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
30.05.2018
CDU hat beerenstarken Auftritt
Hunderte Besucher feiern rote Frucht im Erdbeerhof Schmitt bei CDU-Erdbeerfest in Weinsheim / OB-Kandidat Kessel bietet unkompliziert „mobile Bürgersprechstunde“ an von Tisch zu Tisch
WEINSHEIM Einen beerenstarken Auftritt hingelegt hat die CDU Horchheim-Weinsheim bei ihrem Erdbeerfest: Hunderte Besucher feierten die rote Frucht im Erdbeerhof Schmitt an der Hauptstraße. Dank vieler fleißiger Helfer konnte die süße Frucht beinahe wie ein Star, zumindest aber wie ein Tausendsassa in vielen wohlschmeckenden Variationen, präsentiert werden. Allerdings bekam die Königin in Rot diesmal, bei der nunmehr achten Auflage des Festes, erstmals Konkurrenz in Schwarz...
Peter Karlin, Monika Stellmann und Adolf Kessel (von links) nehmen die Stars des Tages - die Erdbeeren - in ihre Mitte.
... – auch wenn sich derjenige weder als Konkurrenz und schon gar nicht als Star verstanden wissen wollte: Adolf Kessel, der OB-Kandidat der CDU, sorgte unter dem Motto „Adolf Kessel hört zu“ für einen Programmpunkt, der ganz nebenbei im Hintergrund und fernab von jeglichem Wahlkampfgetöse lief. In einer Art mobiler Bürgersprechstunde gab Kessel den Gästen die Möglichkeit zu einem ungezwungenen, lockeren Gespräch. Kessel zog von Tisch zu Tisch, hatte Block und Stift griffbereit, und tat das, was er angekündigt hatte: Er hörte zu, wenn ihm Bürgerinnen und Bürger etwas sagen wollten.  
Zuvor hatten er und die Chefin der CDU Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, in einer kurzen, aber herzlichen Ansprache die vielen Gäste begrüßt. Außerdem dankten die Beiden den zahlreichen Akteuren, die zum Gelingen des Fests beigetragen hatten. Zu den Helfern gehörten übrigens auch bekannte Gesichter wie etwa der Fraktionschef der Wormser CDU, Dr. Klaus Karlin, der sich als Grillmeister betätigte. Am Ende des Tags waren – wie in den Jahren zuvor - wieder rund 100 Kilogramm der frischen Früchte über die Ladentheke gegangen. Mal als Tortenboden, mal aufgelöst als Smoothie oder Erdbeermilch, mal schwimmend in Bowle, pur oder weiterverarbeitet zu Wein und Secco. Doch in welcher Form sich die süßen Früchtchen auch präsentierten  - die Grundlage kam in jedem Fall immer direkt vom Erzeuger.
Für Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut. Musikalisch unterhielten der Drehorgelmann Bernd Reppel und Kevin Jones die Besucher. Monika Stellmann und der stellvertretende Vorsitzende der CDU Horchheim/Weinsheim, Peter Karlin, freuten sich, dass die CDU auch diesmal wieder einen tiefroten  Erfolg in Weinsheim verbuchen konnte: „Es ist ein richtig schöner fruchtig fröhlicher Frühsommer-Tag, an dem alles stimmt!“, lautete ihr gemeinsames Fazit.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht