Hintergrund
  • Teaser
    Designierter CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner besucht Worms -- Fotos online siehe Bildergalerie

  • Teaser
    „Wir wollen einen Platz zum ungestörten spielen und toben für unsere Hunde“, beschreibt Stefan Käufer stellvertretend für die anwesenden Hundebesitzer sein Anliegen gegenüber der Abenheimer Ortsvorsteherin Stephanie Lohr (CDU) und ihrem Stellvertreter Mirko Weigand (CDU). Bereits über Facebook hatten sich mehrere Hundebesitzer aus Abenheim geäußert, dass es an einem Platz für Hunde fehlt, auf dem Hunde ohne Leine, Maulkorb ungestört spielen und verweilen können.

  • Teaser
     RHEINHESSEN /BERLIN Das Technische Hilfswerk (THW) bietet ab Herbst jährlich bis zu 2000 neue Stellen im Bundesfreiwilligendienst an. Auf diese zusätzlichen Möglichkeiten weist der rheinhessische Bundestagsabgeordnete Jan Metzler hin. „So können junge aber auch lebenserfahrene Menschen ein Jahr lang neue Perspektiven entdecken und sich persönlich und beruflich weiterentwickeln.“

  • Teaser
    Wir wollen mit einer verlässlichen und tatkräftigen Mehrheit im Stadtrat Adolf Kessel bei der Umsetzung seines 10-Punkte-Plans unterstützen – mit diesem Ziel hat die Wormser CDU mit einem Team aus Mitgliedern von Kreisvorstand und Stadtratsfraktion unter Beteiligung von OB Adolf Kessel in einer Vielzahl von Gesprächsrunden ausgelotet, in welcher Konstellation eine stabile und tragfähige, aber ebenso veränderungsbereite Mehrheit für die Arbeit im Stadtrat in der Legislatur 2019 – 2024 vereinbart werden kann.

  • Teaser
    RHEINHESSEN Ob Liebenauer Feld, Wormser Süden oder Denkmalschutz, ob „Grüne Schiene“, Altstadtsanierung oder Dorfkernentwicklung, ob Stadtumbau oder „Soziale Stadt“ – wo immer in Worms, Alzey, Oppenheim und den umliegenden Gemeinden von städtebaulicher Entwicklung die Rede ist, kommt beim Thema Geld schnell ein ganz besonderer Fördertopf ins Spiel: die Stadtebauförderung. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler macht darauf aufmerksam, dass die Zuschüsse für diesen Geldtopf in den letzten Jahren deutlich gestiegen sind. Und er teilt weiter mit, dass dieses hohe Niveau künftig von Bundesseite aus erhalten bleiben oder sogar noch weiter steigen soll.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.03.2018
CDU Herrnsheim übergibt Spende an Freiwillige Feuerwehr Herrnsheim
Bereitschaftsdienst im Blick und Feuerwehr-Wunsch erfüllt / Profi-Tischkicker im Wert von 500 Euro übergeben
HERRNSHEIM Nicht immer besteht ein Feuerwehreinsatz aus der Abwendung lebensbedrohlicher Gefahren, aus retten, löschen, bergen, schützen. Manchmal müssen sich die Floriansjünger auch in einer ganz anderen Disziplin üben: in Geduld – und zwar immer dann, wenn sie Bereitschaftsdienst haben. Die CDU Herrnsheim hat nun mit einer Spende in Höhe von 500 Euro einen Wunsch der Freiwilligen Feuerwehr Herrnsheim erfüllt, der das Warten leichter macht und noch dazu – buchstäblich im Handumdrehen – den Teamgeist fördert.
Ortsvorsteher Andreas Wasilakis, CDU-Vorsitzender Sascha Dupuis, Hans-Jürgen Müsel vom CDU Vorstand (hintere Reihe, von links), sowie CDU-Kassenwart Rudi Fink und Beigeordnete Petra Graen (vordere Rehe, von rechts) bei der Übergabe des Tischkickers.
Der Vorsitzende der CDU Herrnsheim Sascha Dupuis, Ortsvorsteher Andreas Wasilakis, die Beigeordnete der Stadt Worms Petra Graen (beide CDU), Kassenwart Rudi Fink und Hans-Jürgen Müsel vom Vorstand übergaben einen nagelneuen Profi-Tischkicker. „Wir wünschen allzeit viel Freude und spannende Spiele“, sagte der CDU-Chef. In einem kleinen Testspiel mit Feuerwehrleuten hatte die Beigeordnete bereits Geschick bewiesen. Dupuis fügte an: „Sollte einmal ein Turnier stattfinden, wird die CDU Herrnsheim gerne mit antreten“. Man sei gespannt auf den künftigen Kicker-König. Von Seiten der Feuerwehr wurde der Tischkicker mit Freude entgegen genommen. Mitglieder der Herrnsheimer Feuerwehr dankten den Aktiven der CDU. Die Freiwillige Feuerwehr Herrnsheim gilt als einer der größten Feuerwehr-Verbände der Stadt Worms. Die Einheit sieht sich personell gut aufgestellt. Gerade in den letzten Jahren konnten viele neue Mitglieder aus der örtlichen Jugend gewonnen werden, hieß es. Allerdings habe sich auch die Zahl der Bereitschaftsdienste erhöht. Grund: Wenn die Hauptwache in der Stadt ausrückt, wird die Feuerwehr-Dienststelle in Herrnsheim ebenfalls besetzt, um im Falle eines zweiten Einsatzes gerüstet zu sein. Somit dürfte auch der Bedarf für den Tischkicker steigen, vermutet man in der CDU. Die Feuerwehreinheit ist für den Stadtteil Herrnsheim mit über 5000 Einwohnern zuständig, wobei auch das Stadtkrankenhaus zum Einsatzgebiet zählt. Bei größeren Schadensereignissen in der Innenstadt stehen die Herrnsheimer Floriansjünger dem Löschzug-Stadtmitte als und Einsatzreserve zur Verfügung. Die Feuerwehr Herrnsheim wurde bereits im Jahr 1879 gegründet. Über 30 Jahre hatte die Feuerwehreinheit ihre Unterkunft in einem Nebengebäude im Herrnsheimer Schloss. 2005 konnte ein neues Feuerwehrgerätehaus auf dem ehemaligen Gelände der Raiffeisengenossenschaft (Am Untertor) bezogen werden.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine