Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/MAINZ Am 9. Oktober sind es genau 100 Tage, seit die neue Wormser Landtagsabgeordnete der CDU Stephanie Lohr heißt. Mitten in der aktuellen Legislaturperiode, die noch bis 2021 läuft, war die junge Politikerin am 1. Juli eingestiegen, genauer: nachgerückt für den langjährigen Abgeordneten Adolf Kessel, den die Wormser zu ihrem neuen Oberbürgermeister gewählt haben. Für Stephanie Lohr war es also buchstäblich eine Berufung, zumindest ein Ruf, der sie in den Landtag gebracht hat. Inzwischen ist sie dort voll angekommen.

  • Teaser
    CDU und SPD haben vor dem Wormser Lutherdenkmal in feierlichem Rahmen den „Worms-Plan“ unterzeichnet. „Das neue Worms“, wie auch der Titel des 35-Seiten starken Dokuments heißt, soll bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden. Der besondere Ort, an dem der Vertrag öffentlich unterschrieben wurde, steht in den Augen der Koalitionäre für Reformation, Umdenken und Überzeugungskraft – Begriffe, die symbolisieren sollen: Es geht um einen Neuanfang.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
15.03.2018
„Mitglieder sind die Stärke der CDU"
CDU-Herrnsheim ehrt Mitglieder mit Akademischer Feier / CDU-Vorsitzender Sascha Dupuis: Union ist breit aufgestellt
HERRNSHEIM Zur Ehrung der Mitglieder im Rahmen einer Akademischen Feier gehörte auch ein kleiner Umtrunk und eine mitreißende musikalische Umrahmung durch die Jazz-Band „Get it" der Wormser Jugendmusikschule. Der Herrnsheimer CDU Chef Sascha Dupuis sagte: „Die Mitglieder sind die Stärke der CDU". Sie bildeten die Gesellschaft ab. Das mache die Union zur Volkspartei und präge diese.
Sascha Dupuis: Die Treue der Mitglieder über alle Unwägbarkeiten hinweg ist entscheidend.
„Das Parteiprogramm fällt schließlich nicht vom Himmel - es wird von den Mitgliedern gemacht", sagte Dupuis. Die Treue der Mitglieder über alle Unwägbarkeiten hinweg sei entscheidend. „Wenn jeder nur punktuell hilft, oder sich in kurzlebigen Initiativen engagiert, dann gibt es keine Institutionen mehr, die das Leben in der Gemeinschaft am Laufen halten." Die Union sei nach wie vor breit aufgestellt. Dupuis nahm ebenfalls eine Anleihe aus der Bewerbungsrede der neuen Generalsekretärin: „Wir sind stark, wenn wir alle Wurzeln bespielen und alle in die Mitte nehmen". Die CDU dürfe sich weder nach links noch nach rechts an den Rand drücken lassen. Der Herrnsheimer CDU-Vorsitzende Sascha Dupuis und der Wormser CDU Chef und Landtagsabgeordnete Adolf Kessel gratulierten den Geehrten und überreichten Anstecknadeln Urkunden und Weinpräsente (siehe auch separater Artikel). Die Jubilare, die an diesem Tag nicht anwesend sein konnten – darunter auch der für 60 Jahre geehrte Felix Prause – haben die Ehrung inzwischen aus den Händen von Dupuis nachgereicht bekommen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine