Hintergrund
  • Teaser
    WORMS/MAINZ/BERLIN Der 19-jährige Marvin Schäfer aus Worms darf sich über ein dickes Lob von der CDU-Landesvorsitzenden und Bundesministerin Julia Klöckner freuen. Er hat das Nachwuchs-Förderprogramm der CDU Rheinland-Pfalz mit Bravour bestanden. „Marvin verfügt über ein herausragendes Grundwissen über politische Zusammenhänge und ein sehr gutes Ausdrucksvermögen", äußerte sich die CDU-Landeschefin zum Abschluss des Programms.

  • Teaser
    HORCHHEIM Handfeste Unterstützung zur Integrationsarbeit hat die CDU Horchheim/Weinsheim der IGS Nelly Sachs in Horchheim zukommen lassen. Dabei handelt es sich in erster Linie um gedruckte Form von Integrationshilfe, nämlich einen dicken Packen Unterrichtsmaterial, der ganz konkret für die Arbeit im Integrationsprojekt der Schule benötigt wird. Übergeben wurde das Päckchen von der Vorsitzenden der CDU Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, sowie von Bärbel Felkel, Friedel Neubecker und Krimhilde Reichl von der Union.

  • Teaser
    noch immer bin ich überwältigt von der Stichwahl: Nach dem ersten Wahlgang und insbesondere nach der positiven Stimmung, die ich – wie viele andere auch – in den zwei Wochen vor der Stichwahl gespürt habe, hatte ich einen Wahlsieg für gut möglich gehalten. Dass dieser allerdings so deutlich ausfällt, hatte ich nicht erwartet. 73,1 Prozent der Wählerinnen und Wähler– und noch einmal rund 8000 Wormserinnen und Wormser mehr als am ersten Wahltag – haben ihr Vertrauen in mich gesetzt. Das ist ein Ergebnis, dass mich dankbar macht, aber auch mit großem Respekt erfüllt.

  • Teaser
    WORMS Mit 73,1 Prozent hat der Herausforderer, der Christdemokrat Adolf Kessel, die Stichwahl um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters gegen Michael Kissel (SPD) klar für sich entschieden. Nach über 30 Jahren steht nun wieder ein Christdemokrat an der Spitze der Stadt.

  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM „Etwas anderes wäre mir doch als Heuchelei vorgekommen!“, begründete einst Konrad Adenauer, der Gründungskanzler der Bundesrepublik, warum er sich bei der entscheidenden Wahl zum Kanzler auch selbst gewählt hat. Adenauer hätte seine Freude gehabt bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU Horchheim/Weinsheim. Denn die Vorstandsmitglieder hielten sich ausnahmslos alle an seinen Grundsatz – und wählten sich selbst mit. In diesem Sinne kam ein ganz besonders ehrliches Ergebnis im Weinsheimer Sportheim zustande: Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent ist die Vorsitzende Monika Stellmann für die nächsten zwei Jahre wieder gewählt worden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
29.08.2017
CDA Rheinland-Pfalz wählt neuen Vorstand
TERMIN-HINWEIS -- Landestagung am 9. September in Rheinzabern / CDU-Landeschefin und stellvertretende Bundesvorsitzende der Union, Julia Klöckner, als Gastrednerin vor Ort / Alterssicherung, Lohngerechtigkeit und Gleichberechtigung im Fokus
RHEINZABERN Der Sozialflügel der CDU in Rheinland-Pfalz, der Landesverband der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), wählt am Samstag, 9. September, in der Festhalle Rheinzabern seinen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre. Beginn der Veranstaltung ist um 11 Uhr. Als prominente Gastrednerin hat sich die Landesvorsitzende der CDU und stellvertretende Bundesvorsitzende der Union, Julia Klöckner, angekündigt. Auch Gerhard Beil, der Bürgermeister der Gemeinde Rheinzabern und der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhard melden sich vom Podium aus zu Wort.
CDA Landesvorsitzender Adolf Kessel: Wir wollen zeigen, wie wichtig eine starke CDA für Rheinland-Pfalz und Deutschland ist.
Der CDA-Landesvorsitzende Adolf Kessel, der seit 2013 an der Spitze steht und nun erneut kandidiert, will ein klares Signal senden: „Wir wollen zeigen, wie wichtig eine starke CDA für Rheinland-Pfalz und Deutschland ist“. Kessel sagt dies mit Blick auf den hohen Anteil an Arbeitnehmern in unserer Gesellschaft, für deren Anliegen sich die CDA, die Sozialausschüsse der CDU, stark macht. Die CDA habe viel erreicht in den letzten Jahren, sagt Kessel. Mindestlohn und Mütterrente beispielsweise seien wichtige Forderungen, die maßgeblich von der CDA in der Union angestoßen und dann in der Politik durchgesetzt worden seien. Der Landesvorsitzende weist außerdem darauf hin, dass die CDA durch ihren Bundesvorsitzenden, Karl-Josef Laumann, der gleichzeitig Patientenbeauftragter der Bundesregierung ist, einen entscheidenden Anteil an der ersten, umfassenden Reform der Pflegeversicherung habe. Die CDA fordert unter anderem eine bessere Alterssicherung für Erwerbsunfähige und Geringverdiener mit langen Arbeitsbiographien, mehr Lohngerechtigkeit in der Leiharbeit und bessere Lohnchancen für Frauen. Wie Kessel ausführt, beobachtet man in der CDA mit großer Sorge die Zunahme rechtspopulistischer Kräfte, weshalb der CDA-Chef klarstellt: „Die Grundwerte unserer toleranten und solidarischen Gesellschaft und unser europäischer Wertekanon dürfen nicht in Frage gestellt werden.“ CDA-Landesgeschäftsführer Arne Pettermann fasst zusammen: „Die CDA ist die soziale Stimme in der CDU. Die Mitglieder der CDA engagieren sich für eine auf Beschäftigung ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik, für sichere und auskömmliche Renten, aber auch für Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt und für eine menschenwürdige Pflege – kurzum: für verlässliche und solidarische Sozialversicherungen“. Die Presse ist zur Text- und Bildberichterstattung herzlich eingeladen. Die Rede von CDU-Landeschefin Julia Klöckner ist um 11.40 Uhr vorgesehen. Die Wahl des neuen CDA-Landesvorstands wird voraussichtlich gegen 15 Uhr abgeschlossen sein.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht