Hintergrund
  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    BERLIN/ RHEINHESSEN Der Bundeshaushalt für das 2020 steht. Er sieht Ausgaben von rund 362,34 Milliarden Euro vor - fast sechs Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Der Bund will im kommenden Jahr 42,9 Milliarden Euro investieren - zehn Prozent mehr als 2019. „Das ist Rekord!“, sagt Jan Metzler und betont, dass der Finanzplan viele Maßnahmen vorsieht, die dem ländlichen Raum zugutekommen.

  • Teaser
     WORMS Das Wormser Familienunternehmen Trans-Service-Team (TST) kann mehr als nur reine Logistik – sehr viel mehr. Davon haben sich die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler gemeinsam mit der Wormser CDU-Stadtratsfraktion überzeugt. Einblick erhielt die CDU aus erster Hand, von Frank und Melanie Schmidt. Er hat TST vor 29 Jahren als Ein-Mann-Betrieb gegründet – heute ist er Chef von 3000 Mitarbeitern an mehr als 70 Standorten mit Hauptsitz Worms. 

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr unterstützt die Mahnfeuer der Bauern und Landwirte und will als Abgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und Weinbau auch in Mainz mehr Verständnis wecken für die existenziellen Probleme in der Landwirtschaft. Bei einer Protestaktion zwischen Abenheim und Herrnsheim forderte Lohr: „Bauern sollen als Teil der Lösung beim Umwelt- und Naturschutz gesehen werden und nicht als das Problem.“  

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
09.01.2017
Bürgerdialog Schulsporthalle Pfeddersheim
Baudezernent Uwe Franz hat sich angekündigt / Fragen können
PFEDDERSHEIM Die CDU Pfeddersheim startet am 13. Januar 2017 um 13:00 Uhr mit dem ersten Bürgerdialog zur Sporthalle im Schulhof der Paternusschule. Dabei wird, wie bereits im Dezember letzten Jahres angekündigt, ein kompaktes Format zur Information für alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger geschaffen.
„Ziel der Veranstaltung ist es, einerseits die aktuellen Informationen zum Projektfortschritt aus erster Hand zu erfahren.“ so der Ortsverbandsvorsitzende Gerold Senn. Anderseits sollen im Dialog mit den Anwesenden die Fragen erörtert werden, die sich dann mit den umfangreichen Maßnahmen zum Neubau der Sporthalle ergeben. „Damit wollen auch wir erreichen, dass die Bürgerinnen und Bürger ein transparentes Bild über die einzelnen Phasen des Projekts erhalten und sich so auch auf evtl. weitere Einschränkungen einstellen können.“ formuliert Senn die Intention der Veranstaltung. Um auf die Fragen fach- und sachkundigen Antworten zu erhalten, bedarf es natürlich eines Experten vor Ort. „Auf unsere Einladung an den zuständigen Bereich der Stadt Worms hat sich bereits Baudezernent Uwe Franz selbst angekündigt.“ so Senn weiter. Auch die interessierten Bürgerinnen und Bürger, die an diesem Termin verhindert sind, haben die Möglichkeit Antworten auf ihre Fragen zu erhalten. Hierzu genügt es die Frage per E-Mail an mail@geroldsenn.de (Betreff „Bürgerdialog 13.01.17“) zu richten. Diese werden im Rahmen des Bürgerdialogs ebenfalls gestellt und im Nachgang beantwortet. „Somit sind alle Pfeddersheimer Bürgerinnen und Bürger sowie alle weitere Interessenten zu diesem Bürgerdialog recht herzlich eingeladen“, bekräftigt Gerold Senn abschließend.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...