Hintergrund
  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM Viel Zeit für jeden Einzelnen genommen hat sich die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, als sie im CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim hohe Ehrungen vornahm für 40 und 50 Jahre Zugehörigkeit bei den Christdemokraten. „Wie war's bei Ihnen? Wie sind Sie zur Union gekommen?“, wollte die Politikerin wissen. Und verblüffend waren die Antworten der Jubilare, als diese von ihrem „Ersten-Mal-CDU“ berichteten.

  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Einmal im Jahr treibt es der CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim so richtig bunt. Und zwar beim Kürbisfest, einem Fest, so bunt wie der Herbst. Intensiv wird dann die goldene Jahreszeit gefeiert im Hof von Familie Zechner, der auch diesmal wieder voller Menschen war Hunderte von Gästen waren gekommen. „Wir haben einen enormen Zuspruch wie im Vorjahr“, sagte der Ortsverbandsvorsitzende Sebastian Kerber und strahlte mit der Sonne um die Wette. „Etwas ganz Besonderes ist es in diesem Jahr auch, dass wir den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr begrüßen können!“.

  • Teaser
    WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
04.08.2016
Schirmherr Jan Metzler ruft zur Teilnahme am Rheinhessischen Mundartwettbewerb auf
Arbeitskreis Kultur Alzey, Rheinhessen-Touristik und Rheinhessenwein führen Wettbewerb durch / Einsendeschluss 12. September / Vortragsabend im November in Alzey
RHEINHESSEN Der Rheinhessische Mundartwettbewerb startet dieses Jahr wieder unter der Schirmherrschaft von Jan Metzler, Abgeordneter des Deutschen Bundestags. Außer dem Arbeitskreis Kultur Alzey beteiligen sich auch die Rheinhessen-Touristik GmbH und Rheinhessenwein e. V. an der Durchführung des Wettstreits.
Jan Metzler
Jan Metzler ruft zur Teilnahme auf: „Ich sehe den Wettbewerb als schöne Möglichkeit, Verbundenheit mit Rheinhessen zum Ausdruck zu bringen“. Rheinhessische Mundart sei längst salonfähig, betont der Abgeordnete, der selbst gern mal in den Dialekt wechselt und nicht nur seine Bürgersprechstunden „uff rhoihessisch" abhält, wenn es zur Situation passt. Der Schirmherr motiviert zum „Gedichtscher unn Geschichtscher“ schreiben. Es können wieder bis zu drei Beiträge in Prosa, Lyrik, Drama oder der Sparte Lied eingereicht werden. „Angesprochen sind nicht nur Schreib-Virtuosen und Text-Routiniers“, sagt Metzler. Die Texte sollten bisher unveröffentlicht, maschinell geschrieben und ohne Namensangabe auf dem Beitrag sein. Einsendeschluss ist Montag, 12. September. Eine unabhängige Jury entscheidet über die Sieger. „Alle eingesendeten „Stickelcher“ werden richtig gewürdigt“, verspricht Metzler und appelliert: „Mundartdichter ran ans Werk!". So mancher beherrsche die "Kunst der Dialektik“ vielleicht besser als geglaubt. „Ein Stück weit ist schließlich jeder von uns, der Rheinhessisch spricht, ein Experte für Mundart“. Der Vortragsabend der Sieger wird am Freitag, 18. November, um 19 Uhr in der Stadthalle (Schießgraben 5) in Alzey stattfinden. TEILNAHMEBEDINGUNGEN - Es können bis zu drei unveröffentlichte, getippte Beiträgen in Prosa, Lyrik, Drama oder der Sparte Lied eingereicht werden - Einsendeschluss ist Montag, 12. September - Die Einsendungen gehen an: Eva Schuckert, Mauritiusstraße 59a, 55232 Alzey oder per Mail an: eva.schuckert@web.de


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht