Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.05.2016
Lecker und energiegeladen
CDU Horchheim/Weinsheim freut sich über viele Gäste bei Erdbeerfest / Helfer im Zweischicht-Betrieb im Einsatz
WEINSHEIM Auf Tortenboden und mit Sahne obendrauf, aufgelöst als Smoothie oder Erdbeermilch, schwimmend in Bowle, oder direkt vom Erzeuger pur oder weiterverarbeitet zu Wein oder Secco – so gut wie alles, was das Erdbeerherz begehrt, bot die CDU Horchheim/Weinsheim bei ihrem Erdbeerfest im Weinsheimer Erdbeerhof Schmitt. Bei traumhaftem Wetter ließen sich unzählige Besucher von vielen Variationen der beliebten roten Früchtchen verwöhnen.
Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel, die Vorsitzende der CDU Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, und der Weinsheimer CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Karlin (v.li.) freuen sich über die gelungene Veranstaltung.
Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel freuten sich mit der Vorsitzenden der CDU Horchheim-Weinsheim, Monika Stellmann über die positive Resonanz. „Auch unsere sechste Auflage des Erdbeerfestes kann als voller Erfolg verbucht werden!“, fasste Stellmann zusammen. Die Bänke, die Platz für mehr als 250 Gäste boten, waren schon früh gefüllt. „Die ersten Gäste kamen schon um 10.30 Uhr, eine halbe Stunde, bevor es überhaupt losging mit dem Feiern“, berichtet die Vorsitzende. Später musste mancher Besucher erst suchen, bevor er einen Tisch ergattern konnte. „Rund um die Erdbeere" lautete das Thema, das wieder viele Besucher bei strahlendem Sonnenschein in den Erdbeerhof Schmitt lockte. Dort hatten die Gäste die Qual der Wahl. So standen beispielsweise 30 verschiedene Kuchen zur Auswahl. Ein Fest in dieser Größenordnung fordert eine Menge Logistik. „Wir haben zum Glück genug Helfer, die fleißig anpacken,“ freute sich Stellmann. Sogar einen Zwei-Schicht-Betrieb habe man in diesem Jahr hinbekommen. Die Aktiven waren permanent im Einsatz, um vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Dazu gehörten vor allem CDU-Mitglieder aus den Vororten Weinsheim und Horchheim, darunter natürlich auch die beiden Fraktionssprecher Rupert Wagner und Peter Karlin. CDU-Stadträtin Barbara Wirth vom CDU Ortsverband Worms-West packte als Gast mit an und legte sogar eine Doppelschicht bei der Bon-Ausgabe ein. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgten die Wiesoppenheimer Feuerwehrkapelle unter der Leitung von Holger Kaufhold und Drehorgelmann Bernd Reppel. Botanisch gesehen ist die Erdbeere übrigens gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht und gehört zu den Rosengewächsen. Gesund ist die Frucht allemal: Sie ist figurfreundlich und gibt dem Körper Energie und Vitamine. Die Erdbeere gilt als Vitamin C-Bombe – etwa fünf Erdbeeren decken bereits den Tagesbedarf – und enthält reichlich Eisen sowie Biotin, Folsäure, Kalium und Vitamin K. Eine verdauungsfördernde Wirkung haben ihre kleinen gelben Kerne an der Oberfläche: in ihnen stecken viele Ballaststoffe. Mit nur 32 Kalorien pro hundert Gramm sind die roten Früchtchen ganz leichte Kost.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht