Hintergrund
  • Teaser
     Eine der wichtigsten Empfehlungen in Zeiten der Corona-Krise, lautet: Bleiben Sie zu Hause! Dazu gehört auch, nur dann einkaufen zu gehen, wenn es wirklich sein muss.

  • Teaser
     WORMS/ MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) plädiert dafür, auch in Zeiten von Corona den Blick auf die Bekämpfung der klimabedingten Waldschäden nicht zu verschließen. Die jetzt dafür bereitgestellten Fördermittel im Nachtragshaushalt gehen in die richtige Richtung, sind aber längst überfällig und erreichen nicht jeden Waldbesitzer.

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, die in Mainz auch dem Ausschuss für Landwirtschaft und Weinbau angehört, will, dass Erntehelfer aus der EU vorübergehend leichter einreisen können. Wie Lohr auch im eigenen Wahlkreis und als Ortsvorsteherin in Abenheim in vielen Gesprächen bestätigt bekommen hat, kann die wegen der Corona-Krise de facto vollzogene Abschaffung der Reise- und Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU auch den Weinbau hart treffen. 

  • Teaser
     MAINZ/WORMS „Schnell, effizient und pragmatisch!“ – so lobt die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Stephanie Lohr das Hilfspaket des Bundes gegen die Corona-Krise, das milliardenschwere Unterstützung vorsieht für die Wirtschaft, das Gesundheitssystem und die Bürger. Gleichzeitig fordert Lohr: „Das Land muss jetzt nachziehen, damit das Geld auch sofort dort ankommt, wo es gebraucht wird!“

  • Teaser
     Übersicht zu Hilfen für Wirtschaft, Gesundheitssystem und Bürger / MdL Stephanie Lohr: Bundes- und Landesmaßnahmen werden eng verzahnt 

  • Teaser
     WORMS Das Coronavirus zwingt auch die Wormser in einen Ausnahmezustand, in der unkomplizierte Hilfe immer wichtiger wird. Ein besonderes Hilfsangebot bieten nun der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Wormser Vorsitzende der Jungen Union (JU), Marco Schreiber, an. Beide geben bekannt, dass sie die Aktion „Einkaufshelden gesucht“, die gerade bundesweit von der JU gestartet wurde, im Raum Worms aktiv ausbauen und fördern wollen. 

  • Teaser
     WORMS-HORCHHEIM Es ist ein holpriger Weg zur Barrierefreiheit in Horchheim, schon seit neun Jahren. Aber die CDU-Ortsbeiratsfraktion will ihn weiter gehen. Sie will, dass das Stolperpflaster am Marktplatz-Gehweg, neben der Hauptstraße, wegkommt. Es stellt laut CDU ein großes Hindernis dar, insbesondere für Menschen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. 

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern


Herzlich Willkommen bei der CDU Worms
Auf diesen Seiten präsentieren wir Ihnen unsere Vorstellungen von Kommunalpolitik in unserer Heimatstadt und die Persönlichkeiten, die diesen Überzeugungen ein Gesicht verleihen – in verantwortlicher Position, in den Stadtteilen und Vororten oder in der Nachbarschaft.

Direkt zu Meldungen der Ortsverbände:

Abenheim, Herrnsheim, Heppenheim Horchheim/Weinsheim, Innenstadtverband, Neuhausen, Pfiffligheim, Rheindürkheim-Ibersheim, Wiesoppenheim, Worms-West, Pfeddersheim

Direkt zu Meldungen der Vereinigungen:
Frauen Union, Junge Union, Senioren Union

Nutzen Sie dieses Internetangebot! Anregungen und Kritik sind uns jederzeit herzlich willkommen! Bleiben Sie mit uns im Gespräch!

   
Stephanie Lohr
Kreisvorsitzende
  Dr. Klaus Karlin
Fraktionsvorsitzender

 KOMMUNALWAHLPROGRAMM 2019-2024




 
Weiterverteilung über Verteilstationen an niedergelassene Ärzte und ambulante Pflegedienste / Likör-Manufaktur Deheck fungiert als Grundstoff-Lieferant / "Material wird dringend benötigt"
 RHEINHESSEN Im Zuge der Corona-Krise ist Desinfektionsmittel ein rares Gut geworden und weltweit kaum noch zu beikommen. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler hat nun trotzdem eine Spende von 500 Litern zur Hände-Desinfektion an mehrere Verteiler-Stellen in Rheinhessen übergeben können.
weiter

Lob für Wormser JU: Zahl der Helfer auch im Landesvergleich hoch / MdL Lohr will Hilfe auch für lokalen Einzelhandel: „Aktionen wie „#KaufVorOrt“ und „Heimatschatz“ stärker bewerben und ausweiten“
 WORMS Eine der wichtigsten Empfehlungen in Zeiten der Corona-Krise, lautet: Bleiben Sie zu Hause! Dazu gehört auch, nur dann einkaufen zu gehen, wenn es wirklich sein muss. 
weiter

„Koordinierter Schulterschluss mit Augenmaß nötig“ / Besondere Standards zum Gesundheitsschutz wegen Corona einhalten
 WORMS/ MAINZ Die Wormser Abgeordnete Stephanie Lohr (CDU) und der Stadecken-Elsheimer Abgeordnete Thomas Barth (CDU) reagieren auf den mehrfachen Wunsch von Bürgerinnen und Bürgern, die Wertstoffhöfe wieder zu öffnen. Lohr und Barth fordern eine landesweit einheitliche Regelung.
 
weiter

MdL Stephanie Lohr: Klimabedingte Waldschäden auch in Zeiten der Corona-Krise nicht vergessen / „Fördermittel im Nachtragshaushalt überfällig“
 WORMS/ MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) plädiert dafür, auch in Zeiten von Corona den Blick auf die Bekämpfung der klimabedingten Waldschäden nicht zu verschließen. Die jetzt dafür bereitgestellten Fördermittel im Nachtragshaushalt gehen in die richtige Richtung, sind aber längst überfällig und erreichen nicht jeden Waldbesitzer.
weiter

Lohr: Vorübergehende Schließung der Grenze wegen Corona kann Weinbau hart treffen / Lohr will Einreise-Lockerung für Hilfskräfte bei Wahrung der Sicherheits- und Hygienestandards / Unterstützung von Vorgehen Baldaufs
 WORMS/MAINZ Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, die in Mainz auch dem Ausschuss für Landwirtschaft und Weinbau angehört, will, dass Erntehelfer aus der EU vorübergehend leichter einreisen können. Wie Lohr auch im eigenen Wahlkreis und als Ortsvorsteherin in Abenheim in vielen Gesprächen bestätigt bekommen hat, kann die wegen der Corona-Krise de facto vollzogene Abschaffung der Reise- und Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU auch den Weinbau hart treffen. 
weiter

Enquete-Kommission bietet Online-Forum an für Jugendliche / Chance auf Teilnahme an Sondersitzung in Berlin im Juni / Online-Teilnahme noch bis 3. April
 BERLIN/RHEINHESSEN Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler macht darauf aufmerksam, dass Jugendliche jetzt noch bis Ende der Woche - also bis 3. April - die Möglichkeit haben, der Enquete-Kommission einmal auf ganz besondere Weise die Meinung zu sagen. Und zwar zum Thema Ausbildung und Beruf mit Zukunft - zunächst online und mit etwas Glück sogar persönlich in Berlin. Hierzu hat die Enquete-Kommission einen Online-Dialog gestartet.
weiter

Darlehen UND echte Zuschüsse an kleine und mittelständische Unternehmen!
 Die Landesregierung setzt zur Überbrückung der Corona-Krise auf Darlehen für Unternehmen, die diese später wieder zurückzahlen müssen.
 
Für uns ist das nicht nachvollziehbar.
weiter

Stephanie Lohr: Solidarisch sein mit den lokalen Betrieben, aber auch mit Vereinen / „Pachten von städtischen Bürgerhäusern sollen gestundet werden“
 MAINZ/WORMS „Schnell, effizient und pragmatisch!“ – so lobt die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Stephanie Lohr das Hilfspaket des Bundes gegen die Corona-Krise, das milliardenschwere Unterstützung vorsieht für die Wirtschaft, das Gesundheitssystem und die Bürger. Gleichzeitig fordert Lohr: „Das Land muss jetzt nachziehen, damit das Geld auch sofort dort ankommt, wo es gebraucht wird!“
weiter

Übersicht zu Hilfen für Wirtschaft, Gesundheitssystem und Bürger / MdL Stephanie Lohr: Bundes- und Landesmaßnahmen eng verzahnt
 Bundesregierung und Parlament haben ein umfassendes Hilfspaket für Wirtschaft, Gesundheitssystem und Bürger verabschiedet. Mehrere milliardenschweren Maßnahmenpakete wurden beschlossen, um der Krise effizient, pragmatisch und schnellstmöglich entgegenzutreten. „Die Union will, dass das wirtschaftliche Leben und der Zusammenhalt der Gesellschaft erhalten bleiben“, erklärt die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. „Maßnahmen des Bundes werden dabei eng mit denen auf Bundesebene verzahnt“. 
Zusatzinfos weiter

Warum es aktuell diese ganzen Maßnahmen gibt
 Aktuell stehen wir als Gesellschaft vor einer der größten Herausforderungen seit langem: Wir müssen die Ausbreitung der Corona-Pandemie so verlangsamen, dass unser Gesundheitssystem mit der Zahl der Infizierten fertig werden kann.
weiter

Fake-News sind schon seit längerer Zeit ein großes Problem. Aber besonders in der aktuellen Lage tragen wir alle eine große Verantwortung, verantwortungsvoll mit der Verbreitung von Informationen umzugehen.
weiter

HILFSAKTION ZU CORONA-SCHUTZ -- MdL Stephanie Lohr und Wormser JU-Vorsitzender Marco Schreiber bauen Aktion „Einkaufshelden gesucht“ für Worms aktiv aus
 WORMS Das Coronavirus zwingt auch die Wormser in einen Ausnahmezustand, in der unkomplizierte Hilfe immer wichtiger wird. Ein besonderes Hilfsangebot bieten nun der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Wormser Vorsitzende der Jungen Union (JU), Marco Schreiber, an. Beide geben bekannt, dass sie die Aktion „Einkaufshelden gesucht“, die gerade bundesweit von der JU gestartet wurde, im Raum Worms aktiv ausbauen und fördern wollen. 
weiter

WORMS Fahrgäste sollen das Ruftaxi im Wormser Stadtgebiet künftig auch online buchen können über die Fahrplanauskunft und die App des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN). Das fordert die CDU in einem Antrag, der auf eine Initiative des Verkehrsplaners Klaus Harthausen zurückgeht. Der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Dr. Klaus Karlin, und der Sprecher des Arbeitskreises Mobilität, bei der Union, Marco Schreiber, wollen, dass dies schnellstmöglich umgesetzt wird.
weiter

MdL Stephanie Lohr besucht gemeinsam mit Frauen Union den Frauennotruf in Worms / Lohr will sich stark machen dafür, dass Frauen mit sexualisierten Gewalterfahrungen mehr Hilfe bekommen können/ Lohr: Sehe es als meine Pflicht an mich hier einzusetzen
 WORMS Die „Notruf- und Beratungsstelle – Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt“  in Worms hat ein Alleinstellungsmerkmal, um das es wohl kaum jemand beneidet: Der Frauennotruf ist die einzige Anlaufstelle in Worms und auch im weiteren Umkreis für Frauen und Mädchen, die sexuelle Gewalt erfahren haben. Über 100 Mädchen und Frauen zwischen 14 und 70 Jahren suchen die Einrichtung jedes Jahr auf
weiter

MdB Jan Metzler: Illegalen Müll und Graffiti-Schmierereien eindämmen
 RHEINHESSEN Die Zahl illegaler Müllentsorgungen und Graffiti-Schmierereien in Rheinhessen nimmt zu. „Die Schäden können nur mit viel Aufwand, mitunter noch verbunden mit hohen Kosten, beseitigt werden“, sagt der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, der hierzu auch vermehrt Klagen in seinen Bürgersprechstunden hört. „Es ist kein neues Problem, doch es nimmt in den vergangenen Monaten drastischere Züge an“.
weiter

„Schlecht nutzbar – eine Zumutung!“ / Stellvertretende Ortsvorsteherin Stellmann initiiert Ortstermin mit Behindertenbeauftragtem Schall / CDU will erneut Antrag stellen für Bürgersteig-Abschnitt am Markplatz
 WORMS-HORCHHEIM Es ist ein holpriger Weg zur Barrierefreiheit in Horchheim, schon seit neun Jahren. Aber die CDU-Ortsbeiratsfraktion will ihn weiter gehen. Sie will, dass das Stolperpflaster am Marktplatz-Gehweg, neben der Hauptstraße, wegkommt. Es stellt laut CDU ein großes Hindernis dar, insbesondere für Menschen, die auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind. 
weiter

Erwartungen weit übertroffen / Viele Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Interessengruppen
 WORMS Viel bewegen. Das wollte die CDU Worms bei ihrem Mobilitätskongress. Und dieses Ziel ist weit übertroffen worden. „Erstmals konnten alle Interessierten gemeinsam über die Zukunft der Mobilität in Worms diskutieren“, freute sich die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete, Stephanie Lohr, die zu dem Kongress eingeladen hatte, gemeinsam mit dem Sprecher des Arbeitskreises Mobilität der CDU-Stadtratsfraktion, Marco Schreiber.
weiter

 Sehr viele Interessierte waren gekommen, ebenso Politiker aus Stadtrat und Ortsbeiräten, auch aus den anderen Fraktionen. Die Tagungsräume in der Jugendherberge waren so voll, dass sogar die Stehplätze knapp waren. Vor den Thementischen, die frei gewechselt werden konnten, bildeten sich lange Schlangen. Leidenschaftlich wurde auch die Frage diskutiert „Wie autofrei soll die Innenstadt werden?“.
weiter

Ergebnisse sollen ins Mobilitätskonzept einfließen
WORMS Moderiert von der Union diskutierten die Teilnehmer sehr engagiert, aber respektvoll miteinander. Im Anschluss wurde auch im großem Podium diskutiert, moderiert von Marco Schreiber. Stephanie Lohr fasst zusammen: „Am Ende waren sich alle einig, nur wenn wir gemeinsam am Mobilitätskonzept arbeiten und alle Verkehrsarten gleichberechtigt behandeln, können wir erfolgreich werden.
weiter

WORMS  In der Diskussion warnten Einzelhändler davor, den Autoverkehr aus der Innenstadt zu verbannen; Kunden aus dem weiteren Umland könnten nicht mit dem Fahrrad kommen. Ein Vorschlag war, den Lückenschluss der Südumgehung B 47 abzuwarten, was den Verkehr in der Innenstadt vermindere. IHK-Vizepräsident Michael Kundel merkte an, dass es in Worms kein Verkehrsproblem in Form ständiger Staus wie in Großstädten gebe und IHK Geschäftsführerin Andrea Wensch regte an, die Folgen von Maßnahmen für den Einzelhandel von einem Gutachter bewerten zu lassen. Matthias Möller-Meinecke vom BUND argumentierte, eine Ausweitung der Fußgängerzone, wie im Tourismuskonzept angeregt, mache die Innenstadt attraktiver, was letztlich auch dem Einzelhandel helfe. Radfahrer nannten Stellen, an denen es besonders gefährlich sei; viel gewonnen sei, wenn die Innenstadt dort sicherer werde. 
weiter

Informationen zum Herunterladen!