Hintergrund
  • Teaser
    WORMS Wie motiviert man mehr Menschen für ein politisches Ehrenamt? Dieser Frage haben sich aus der Wormser CDU Mandatsträger, Fraktionsmitglieder und Vorsitzende der Ortsverbände und Vereinigungen intensiv gewidmet im DRK-Berufsbildungswerk, wohin die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) des CDU-Kreisverbands eingeladen hatte. „Eine starke Mitgliederbasis ist wichtig; wir brauchen – wie alle Parteien – vor allem noch mehr junge Mitglieder“, fasste die KPV-Vorsitzende Monika Stellmann die Ausgangslage zusammen.

  • Teaser
    WORMS „Haben Sie keine Scheu vor dem Wort Senior!“, motivierte die Vorsitzende der Wormser Senioren Union (SU) all diejenigen, die die Altersmarke 60 überschritten haben und damit der SU beitreten dürfen, dies aber noch nicht getan haben. „Wir sind kein Senioren-Verein und kein Altertumsverein – 60 Jahre sind heute kein Alter!“, sagte Büssow und machte eine einladende Handbewegung in den Festsaal der Müllerei, an dem jeder Platz an den Tischen besetzt war. „Erleben Sie die Stimmung!“.

  • Teaser
    WEINSHEIM Wer „konservativ“ ist, will den Wandel nicht verhindern, das wäre traditionalistisch, und ihn auch nicht rückgängig machen, denn das wäre reaktionär. „Konservativ“ bezeichnet eine Haltung zum Wandel, die auf behutsame Verbesserung anstatt auf radikale Umgestaltung setzt. Der Nikolaus der CDU Weinsheim hat in diesem Jahr in der Praxis gezeigt, wie - und wie gut - das funktioniert.

  • Teaser
    WORMS Einen stolzen Betrag hat die Wormser Frauen Union (FU) an das Theaterensemble Szene 9 übergeben können: 1524,50 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös, den die Frauen Union im Rahmen des Herbstmarkts der Wormser Frauenverbände erwirtschaftet hat.

  • Teaser
    WORMS Traditionell begeht die Junge Union Worms gemeinsam mit der Jungen Union Alzey-Worms den 12. November als „Tag der Solidarität für die Bundeswehr“ mit einer Aktion. An diesem für die Bundeswehr historischen Datum traten 1955 die ersten 101 Freiwilligen in die Bundeswehr ein und erhielten ihre Ernennungsurkunden ausgehändigt. Das Datum ging als Gründungstag der Bundeswehr in die Geschichte ein.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.02.2016
Prioritätenliste im Ortsbeirat Horchheim
CDU Horchheim schlägt für Prioritätenliste vor: 1. das Turnhallenprojekt des TV Horchheim, 2. die Sanierung der Dachgesimse bzw. des Turmes der Friedhofkapelle und 3. die Sanierung der Kerschensteiner Grundschule
HORCHHEIM In der ersten Sitzung des Ortsbeirates Horchheim im neuen Jahr wird wieder eine sogenannte „Prioritätenliste“ auf der Agenda der Tagesordnungspunkte stehen.
Jede Fraktion ist dazu berechtigt, eine Liste von Vorschlägen mit den wichtigsten anstehenden Projekten zur innerörtlichen Entwicklung vorzulegen und sie damit zur Debatte und Abstimmung zu stellen. In diesem Jahr sieht die CDU-Ortsbeiratsfraktion Horchheim drei Punkte im Vordergrund, die die Stadt Worms in absehbarer Zeit angehen soll: 1. das Turnhallenprojekt des TV Horchheim, 2. die Sanierung der Dachgesimse bzw. des Turmes der Friedhofkapelle und 3. die Sanierung der Kerschensteiner Grundschule. Seit dem Jahr 2011 unterstützt mittlerweile die CDU-Ortsbeiratsfraktion aktiv das Projekt des TV Horchheim für einen Um- bzw. Neubau einer Turnhalle, da sich die alte als zu unzureichend herausgestellt hat. Schon damals beantragte die Fraktion die Aufnahme auf die Prioritätenliste. In den folgenden Jahren betonten die Christdemokraten immer wieder neu die Wichtigkeit dieses Projektes für den Verein und den Ort. Auch nach der Grundsanierung der Friedhofskapelle in Horchheim war schnell klar, dass mit den zu bewerkstelligenden Aufgaben die Arbeiten an diesem Bauwerk noch nicht abgeschlossen sein werden. So zeigte sich weiterer Bedarf zur Sanierung der Dachgesimse bzw. der Schallfenster am Turm. Dies soll nun auch zeitnah in Angriff genommen werden. Ein weiterer wichtiger Entwicklungspunkt der örtlichen Infrastruktur ergibt sich natürlich immer wieder in den anstehenden Arbeiten an unserer Schule, um den Bildungsstandort „Horchheimer Schulen“ zu bewahren. So muss unbedingt die Sanierung der Kerschensteiner Grundschule begonnen werden. Durch die marode Bausubstanz des Grundschulgebäudes ist dort dringender Handlungsbedarf gefordert. Aus den aufgezeigten Gründen wird die CDU-Ortsbeiratsfraktion Horchheim ihre Prioritätenliste mit den genannten drei Punkten in der aufgezeigten Reihenfolge bei der nächsten Sitzung des Ortsbeirates vor- bzw. zur Diskussion stellen und deren Durchführung weiterhin verfolgen. Udo J. Stegmann


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht