Hintergrund
  • Teaser
    MAINZ Der Landesvorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Adolf Kessel freut sich darüber, dass sich die CDA - der Sozialflügel der CDU - auf Bundesebene klar gegen einen verkaufsoffenen Sonntag an Heiligabend ausgesprochen hat. Wie Kessel informiert, ist der Vorstand der CDA bei der Bundestagung in Karlsruhe einem Antrag aus Rheinland-Pfalz gefolgt, der eine Woche zuvor auf der CDA-Bezirkstagung in Kesselheim von Norbert Faltin eingebracht worden war.

  • Teaser
    OSTHOFEN/ PFEDDERSHEIM / WORMS Von früh morgens bis in den späten Mittag, sechs Stunden lang, hat sich der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (CDU) am 9. November, dem traditionellen Schulbesuchstag der Abgeordneten in Rheinland-Pfalz, in vier Diskussionsforen eingebracht an Schulen in Worms und Osthofen. Ohne Verschnaufpause zog er von Podium zu Podium. An Ausdauer fehlte es dem Abgeordneten bei diesem Diskussionsmarathon nicht.

  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM Nicht nur die CDU Rheinland-Pfalz, die jüngst ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert hat, sondern auch der CDU Ortsverband Horchheim/Weinsheim hat dieser Tage guten Grund, nicht ohne Stolz auf eine lange Zeit zurückzublicken. Denn bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Ortsverbands in der Horchheimer Ortsverwaltung konnte die Vorsitzende Monika Stellmann etliche langjährige Mitglieder ehren, darunter sogar zwei für 60 Jahre Treue zur Union: Rudolf Nesbigall und Hans Bertz.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Wie zuletzt vor drei Jahren kann der CDU-Kreisverband Worms nun erneut einen Kandidaten aus der Region zum Nachwuchsförderprogramm der Landes-CDU entsenden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marvin Schäfer einen engagierten und talentierten jungen Mann finden konnten, der seine politischen Fertigkeiten weiter ausbilden und in Zukunft vor Ort einsetzen will“, sagt der Kreisvorsitzende der CDU Worms, Adolf Kessel.

  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Wer keine andere Farbe als Schwarz mit der CDU in Verbindung bringt, der wird nicht nur im Konrad-Adenauer-Haus, der CDU Bundesgeschäftsstelle in Berlin, eindrucksvoll eines Besseren belehrt, sondern auch einmal im Jahr in Heppenheim im Hof der Familie Zechner.

  • Teaser
    PFEDDERSHEIM Für Wohnungseinbrecher gilt Worms als „heißes Eisen“. Das sagt einer, der es wissen muss, weil er von Berufswegen den dunklen Gestalten streng auf die langen Finger schaut: Hauptkommissar Mirko Sticht von der Kriminalinspektion Worms. Ihn und Oberkommissar Rafael Scholz, den Bezirksbeamten der Polizei für Pfeddersheim, hat die örtliche CDU im Rahmen einer Info-Veranstaltung zum Thema Sicherheit eingeladen.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
04.06.2015
Union feiert tiefroten Erfolg: CDU-Erdbeerfest mit neuem Besucher-Rekord
CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim lockt Hunderte Gäste zu Erdbeerhof Schmitt / vom Erlös werden wieder Kindergärten in Horchheim und Weinsheim profitieren
WEINSHEIM Die CDU hat am Wochenende einen tiefroten Erfolg in Weinsheim feiern können, wobei die Partei-Politik allerdings keine Rolle spielte.
Der CDU-Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Adolf Kessel, die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Monika Stellmann und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler (vorne, v.links) freuen sich über die gelungene Veranstaltung.
Schon zum fünften Mal hatte der CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim nun zum Erdbeerfest eingeladen in den Erdbeerhof Markus Schmitt in der Weinsheimer Hauptstraße. Doch so viele Gäste wie in diesem Jahr konnte die Union zuvor noch nicht begrüßen. „Über Mittag gab es hier kaum noch ein Durchkommen“, beschrieb die Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, den Erdbeerhof, auf dem kaum noch ein Platz zu bekommen war, und konnte schon früh das Fazit ziehen: „Überwältigend! Wunderbar – noch besser als wir es uns erhoffen durften.“ Sonnenschirme und Tischgarnituren standen dicht bei dicht und selbst die Stehplätze wurden zeitweise rar. Auch der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, sowie der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Adolf Kessel besuchten das Fest. Der Fraktionssprecher der Wormser CDU-Stadtratsfraktion, Dr. Klaus Karlin, der auch Vorstandsmitglied des CDU-Ortsverbands Horchheim/Weinsheim ist, hatte sich als Konditor betätigt und früh am Morgen einen Erdbeerkuchen für das Fest gespendet. Am Vormittag unterhielt Drehorgelmann Bernd Reppel die Gäste und am Nachmittag sorgte die Wiesoppenheimer Feuerwehrkapelle für die musikalische Umrahmung. An den Ständen im Hof war vieles rund um die Erdbeere zu bekommen: Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle, Erdbeermilch, Erdbeersecco und Erdbeerwein. Einige hundert Bratwürste waren über die Theke gegangen. „Die haben allerdings keinen Erdbeergeschmack“, wie die Vorsitzende in ihrer Begrüßungsansprache augenzwinkernd anmerkte. Darüber hinaus fanden weit über 30 selbstgebackene Kuchen - mit und ohne Erdbeeren - reißenden Absatz. Und natürlich gab es auch Erdbeeren pur oder mit Sahne zu verkosten. Die Früchte stammten frisch von den Feldern des Erdbeerhofs Markus Schmitt. Trotzdem hätte sich wohl kaum jemand gewundert, wenn angesichts der großen Nachfrage am Ende der sechsstündigen Veranstaltung die symbolische Erdbeere, die groß wie ein Autoreifen am Hofeingang auf den Erdbeerhof aufmerksam machte, die einzige rote Frucht gewesen wäre, die übrig geblieben ist. Eine Hüpfburg für die Jüngsten rundete das Angebot für die ganze Familie ab. Viele fleißige Helfer hatten zum Erfolg des Fests beigetragen. Das schöne Wetter tat sein Übriges. Peter Karlin, Fraktionssprecher der Weinsheimer CDU-Ortsbeiratsfraktion, freute sich über die sehr gute Resonanz: „Es hat sich offenbar herumgesprochen, dass unser Erdbeerfest ein wirkliches Highlight im Weinsheimer Veranstaltungskalender ist“.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine