Hintergrund
  • Teaser
    WORMS Wie motiviert man mehr Menschen für ein politisches Ehrenamt? Dieser Frage haben sich aus der Wormser CDU Mandatsträger, Fraktionsmitglieder und Vorsitzende der Ortsverbände und Vereinigungen intensiv gewidmet im DRK-Berufsbildungswerk, wohin die Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) des CDU-Kreisverbands eingeladen hatte. „Eine starke Mitgliederbasis ist wichtig; wir brauchen – wie alle Parteien – vor allem noch mehr junge Mitglieder“, fasste die KPV-Vorsitzende Monika Stellmann die Ausgangslage zusammen.

  • Teaser
    WORMS „Haben Sie keine Scheu vor dem Wort Senior!“, motivierte die Vorsitzende der Wormser Senioren Union (SU) all diejenigen, die die Altersmarke 60 überschritten haben und damit der SU beitreten dürfen, dies aber noch nicht getan haben. „Wir sind kein Senioren-Verein und kein Altertumsverein – 60 Jahre sind heute kein Alter!“, sagte Büssow und machte eine einladende Handbewegung in den Festsaal der Müllerei, an dem jeder Platz an den Tischen besetzt war. „Erleben Sie die Stimmung!“.

  • Teaser
    WEINSHEIM Wer „konservativ“ ist, will den Wandel nicht verhindern, das wäre traditionalistisch, und ihn auch nicht rückgängig machen, denn das wäre reaktionär. „Konservativ“ bezeichnet eine Haltung zum Wandel, die auf behutsame Verbesserung anstatt auf radikale Umgestaltung setzt. Der Nikolaus der CDU Weinsheim hat in diesem Jahr in der Praxis gezeigt, wie - und wie gut - das funktioniert.

  • Teaser
    WORMS Einen stolzen Betrag hat die Wormser Frauen Union (FU) an das Theaterensemble Szene 9 übergeben können: 1524,50 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös, den die Frauen Union im Rahmen des Herbstmarkts der Wormser Frauenverbände erwirtschaftet hat.

  • Teaser
    WORMS Traditionell begeht die Junge Union Worms gemeinsam mit der Jungen Union Alzey-Worms den 12. November als „Tag der Solidarität für die Bundeswehr“ mit einer Aktion. An diesem für die Bundeswehr historischen Datum traten 1955 die ersten 101 Freiwilligen in die Bundeswehr ein und erhielten ihre Ernennungsurkunden ausgehändigt. Das Datum ging als Gründungstag der Bundeswehr in die Geschichte ein.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.11.2017
„Sie alle sind Leuchttürme!“
CDU Horchheim/Weinsheim ehrt langjährige Mitglieder / Rudolf Nesbigall und Hans Bertz für 60 Jahre Treue zur Union ausgezeichnet / Metzler und Kessel gratulieren
HORCHHEIM/WEINSHEIM Nicht nur die CDU Rheinland-Pfalz, die jüngst ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert hat, sondern auch der CDU Ortsverband Horchheim/Weinsheim hat dieser Tage guten Grund, nicht ohne Stolz auf eine lange Zeit zurückzublicken. Denn bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Ortsverbands in der Horchheimer Ortsverwaltung konnte die Vorsitzende Monika Stellmann etliche langjährige Mitglieder ehren, darunter sogar zwei für 60 Jahre Treue zur Union: Rudolf Nesbigall und Hans Bertz. Diese wurden für ihre lange CDU-Zugehörigkeit mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft zur Union würdige Monika Stellmann Mechthild Wildhof. Und für 25 Jahre wurden Dr. Christian Springborn und Prof. Dr. Patrick Sinewe geehrt. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel, der auch Vorsitzender der CDU Worms ist, würdigten die langen Mitgliedschaften mit einer Ansprache. Auch der Fraktionsvorsitzende der CDU im Wormser Stadtrat, Dr. Klaus Karlin, gehörte zu den ersten Gratulanten.
Rudolf Nesbigall (rechts) und Prof. Dr. Patrick Sinewe (3. von links) werden für ihre Treue zur CDU geehrt. Adolf Kessel, Monika Stellmann, Dr. Klaus Karlin, Peter Karlin und Jan Metzler (von links) gratulieren.
Metzler und Kessel betonten, wie wichtig eine langjährige Parteizugehörigkeit sei, die über Höhen und Tiefen hinweg anhalte, um eine stabile politische Arbeit zu gewährleisten. Noch mehr Bedeutung erhalte dies natürlich, wenn die Mitgliedschaft auch mit persönlichem Engagement verbunden sei. Über Bertz wusste Stellmann beispielsweise zu berichten, dass dieser viele Legislaturperioden – angefangen von der Gründungssitzung des Ortsbeirats in den 60er Jahren bis ins Jahr 1987– im Ortsbeirat für die Union aktiv gewesen war. Erwähnung fanden bei Stellmann aber auch die verschiedenen politischen Ämter, die Prof. Dr. Sinewe für die CDU bereits ehrenamtlich inne gehabt hat, vom einstigen Vorsitzenden der Jungen Union bis zum ehemaligen Ortsverbandsvorsitzenden der CDU Pfeddersheim. Adolf Kessel hob lobend hervor, dass der CDU Ortsverband Horchheim/Weinsheim aktive, starke Persönlichkeiten in seinen Reihen habe. Dies sagte der Wormser CDU-Vorsitzende auch mit einem anerkennenden Blick auf den umfangreichen Tätigkeitsbericht der letzten zwölf Monate, den Monika Stellmann für ihren Ortsverband im Rahmen eines kleinen Lichtbildvortrags vorgestellt hatte. Einen vorausschauenden Blick warf Kessel auf die Kommunalwahl 2019, bei der Worms eine gut aufgestellte CDU brauche, in der lebendig diskutiert wird. Dass diese lebendige Diskussionsfreude im Ortsverband Horchheim/Weinsheim vorhanden ist, zeigte sich auf der Mitgliederversammlung ebenfalls. Metzler, Kessel, Dr. Karlin und Stellmann gingen gern darauf ein und beantworteten auch Fragen. Vielfachen Dank sprach Metzler den Mitgliedern aus für ihren tollen, engagierten Einsatz im zurückliegenden Bundestagswahlkampf. Das Wahlergebnis sei insbesondere im Hinblick auf die Erststimmen und damit das Direktmandat im Wahlkreis für die Union ein Grund zur Freude. Jedes Mitglied trage einen Teil dazu bei, gerade in politisch komplizierten Zeiten: „Sie alle sind Leuchttürme!“, fasste Metzler anerkennend zusammen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht