Hintergrund
  • Teaser
    WORMS „Haben Sie keine Scheu vor dem Wort Senior!“, motivierte die Vorsitzende der Wormser Senioren Union (SU) all diejenigen, die die Altersmarke 60 überschritten haben und damit der SU beitreten dürfen, dies aber noch nicht getan haben. „Wir sind kein Senioren-Verein und kein Altertumsverein – 60 Jahre sind heute kein Alter!“, sagte Büssow und machte eine einladende Handbewegung in den Festsaal der Müllerei, an dem jeder Platz an den Tischen besetzt war. „Erleben Sie die Stimmung!“.

  • Teaser
    WORMS Einen stolzen Betrag hat die Wormser Frauen Union (FU) an das Theaterensemble Szene 9 übergeben können: 1524,50 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös, den die Frauen Union im Rahmen des Herbstmarkts der Wormser Frauenverbände erwirtschaftet hat.

  • Teaser
    WORMS Traditionell begeht die Junge Union Worms gemeinsam mit der Jungen Union Alzey-Worms den 12. November als „Tag der Solidarität für die Bundeswehr“ mit einer Aktion. An diesem für die Bundeswehr historischen Datum traten 1955 die ersten 101 Freiwilligen in die Bundeswehr ein und erhielten ihre Ernennungsurkunden ausgehändigt. Das Datum ging als Gründungstag der Bundeswehr in die Geschichte ein.

  • Teaser
    RHEINDÜRKHEIM - Der Kreisvorsitzende der CDU Worms, Adolf Kessel (MdL), hat seinen 60sten Geburtstag mit vielen Gästen im hessischen Hof in Rheindürkheim feiern können. Vor Ort überbrachten ihre Glückwünsche unter anderem auch die CDU-Landesvorsitzende und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner, der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und OB Michael Kissel.

  • Teaser
    WORMS Die CDU-Stadtratsfraktionen aus Worms und Speyer haben sich in der Nibelungenstadt zu einem intensiven Austausch getroffen. Schwerpunkt war die gemeinsame Bewerbung der drei SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz um den Titel UNESCO-Weltkulturerbe. „Die Bewerbung bietet große Chancen, ist aber kein Selbstläufer!“ – so lautet das gemeinsame Fazit, das die beiden Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin (Worms) und Dr. Axel Wilke (Speyer) aus dem Zusammentreffen der CDU-Stadträte ziehen konnten. Bei den Gesprächen informierten sowohl die Geschäftsführerin des Vereins SchUM, Dr. Susanne Urban, als auch Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer (CDU) und gaben eine Einschätzung.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.06.2017
Frühstück mit Jan Metzler
CDU Eisbachtal freut sich über große Resonanz bei Bürgerfrühstück mit MdB Jan Metzler / „Wie eine große Freiluft-Bürgersprechstunde“
Duftende Brötchen, selbstgemachte Marmelade, heißer Kaffee und anregende Gespräche - so gestärkt kann der Tag richtig beginnen. Dies alles gab es am Sonntag beim Bürgerfrühstück mit MdB Jan Metzler, das so gut ankam, dass es bis in den Nachmittag ausgedehnt wurde. Eingeladen hatte der CDU Ortsverband Horchheim/ Weinsheim vor der romantischen Kulisse des Horchheimer Kapellchens. Kein Platz an den langen Bank- und Tischreihen, die neben der Kapelle aufgestellt waren, blieb unbesetzt.
Jan Metzler (2.v.li.) freut sich über den tollen Empfang in „seiner" CDU-Familie; neben ihm die Vorsitzende der CDU Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, Vorstandsmitglied Krimhilde Reichl und der stellvertretende CDU-Chef Peter Karlin.
HORCHHEIM Umgeben von Weinbergen saßen die Gäste bei strahlendem Sonnenschein beisammen, genossen den Blick auf die drei Kirchen, unterhielten sich und diskutierten auch politische Themen. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, ganz ungezwungen mit dem Ehrengast, dem Bundestagsabgeordneten Jan Metzler, ins Gespräch zu kommen. „Es ist wie eine große, ganz besondere Freiluft-Bürgersprechstunde von Jan Metzler“, lautete ein zufriedener Kommentar. Die Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, freute sich über die gute Resonanz: „Bei unserem Bürgerfrühstück steht natürlich die Geselligkeit im Vordergrund, die Veranstaltung ist aber auch eine Art politischer Frühschoppen“. Viele Bürger aus den vier Gemeinden des Eisbachtals sowie den übrigen Stadtteilen hatten sich eingefunden, darunter auch die Beigeordnete Petra Graen, CDU-Mitglieder des Wormser Stadtrats und Aktive aus den Unions-Fraktionen der Ortsbeiräte im Eisbachtal. „Die jüngste Teilnehmerin wurde im April geboren“, veranschaulichte Stellmann die bunt gemischte Altersstruktur der Gäste. Etliche Besucher kamen bei dem schönen Wetter mit dem Fahrrad. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU Horchheim/Weinsheim, Peter Karlin, rief in Erinnerung, dass sich bei der Bürgerfrühstücks-Premiere mit Jan Metzler vor einigen Jahren viele Besucher eine Wiederholung der Veranstaltung gewünscht hatten. „Die Eisbachtaler CDU-Ortverbände hatten damals versprochen, diese Anregung aufzunehmen – und wir haben Wort gehalten“. Der Bundestagsabgeordnete, der von Haus aus gelernter Winzer ist, fühlte sich in dem Weinbergs-Ambiente sichtlich wohl und freute sich über den tollen Empfang in „seiner“ CDU-Familie: „Ihr habt Politik und Kulinarik wunderbar miteinander verbunden“, lobte er diejenigen, die das Bürgerfrühstück organisiert hatten. Für das reichhaltige Frühstücks-Buffet wurde übrigens kein Geld verlangt. Wer wollte, konnte aber auf freiwilliger Basis einen Obolus spenden.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht