Hintergrund
  • Teaser
    WORMS „Haben Sie keine Scheu vor dem Wort Senior!“, motivierte die Vorsitzende der Wormser Senioren Union (SU) all diejenigen, die die Altersmarke 60 überschritten haben und damit der SU beitreten dürfen, dies aber noch nicht getan haben. „Wir sind kein Senioren-Verein und kein Altertumsverein – 60 Jahre sind heute kein Alter!“, sagte Büssow und machte eine einladende Handbewegung in den Festsaal der Müllerei, an dem jeder Platz an den Tischen besetzt war. „Erleben Sie die Stimmung!“.

  • Teaser
    WORMS Einen stolzen Betrag hat die Wormser Frauen Union (FU) an das Theaterensemble Szene 9 übergeben können: 1524,50 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös, den die Frauen Union im Rahmen des Herbstmarkts der Wormser Frauenverbände erwirtschaftet hat.

  • Teaser
    WORMS Traditionell begeht die Junge Union Worms gemeinsam mit der Jungen Union Alzey-Worms den 12. November als „Tag der Solidarität für die Bundeswehr“ mit einer Aktion. An diesem für die Bundeswehr historischen Datum traten 1955 die ersten 101 Freiwilligen in die Bundeswehr ein und erhielten ihre Ernennungsurkunden ausgehändigt. Das Datum ging als Gründungstag der Bundeswehr in die Geschichte ein.

  • Teaser
    RHEINDÜRKHEIM - Der Kreisvorsitzende der CDU Worms, Adolf Kessel (MdL), hat seinen 60sten Geburtstag mit vielen Gästen im hessischen Hof in Rheindürkheim feiern können. Vor Ort überbrachten ihre Glückwünsche unter anderem auch die CDU-Landesvorsitzende und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Julia Klöckner, der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und OB Michael Kissel.

  • Teaser
    WORMS Die CDU-Stadtratsfraktionen aus Worms und Speyer haben sich in der Nibelungenstadt zu einem intensiven Austausch getroffen. Schwerpunkt war die gemeinsame Bewerbung der drei SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz um den Titel UNESCO-Weltkulturerbe. „Die Bewerbung bietet große Chancen, ist aber kein Selbstläufer!“ – so lautet das gemeinsame Fazit, das die beiden Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin (Worms) und Dr. Axel Wilke (Speyer) aus dem Zusammentreffen der CDU-Stadträte ziehen konnten. Bei den Gesprächen informierten sowohl die Geschäftsführerin des Vereins SchUM, Dr. Susanne Urban, als auch Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer (CDU) und gaben eine Einschätzung.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.05.2016
Benefiz-Aktion zu Muttertag kommt an
Frauen-Union bereitet herzlichen Empfang in Wormser Innenstadt / Jan Metzler und Adolf Kessel verteilen Rosen
WORMS Dass Söhne oder Töchter mal den Muttertag vergessen, mag vorkommen. Dass die Mütter selbst den eigenen Ehrentag verschwitzen, dürfte schon etwas seltener der Fall sein. Ganz selten aber wird es vorkommen, dass sowohl die einen als auch die anderen trotzdem noch rechtzeitig von prominenter Seite und mit roten Rosen an den Ehrentag der Mütter erinnert werden – und zwar vom Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und dem Landtagsabgeordneten Adolf Kessel.
Dr. Hans-Michael Huck, Jan Metzler, Heike Jennewein, Michaela Langner, Adolf Kessel und Ursula Weber (v.li.) legen Hand an bei der Muttertags-Benefiz-Aktion der Frauen-Union.
Genau dies ist so geschehen in der Wormser Innenstadt, einen Tag vor Muttertag. Im Rahmen einer Benefiz-Aktion bereitete die Wormser Frauen Union (FU) den Passanten einen herzlichen Empfang Am Römischen Kaiser. An ihrem Info-Stand lockten selbst hergestellte Köstlichkeiten, vom Schokokuchen über Kokospralinen bis hin zu Eierlikör-Spezialitäten. Vieles davon war mit Herzchen verziert und liebevoll verpackt, direkt zum Mitnehmen als Geschenk zu Muttertag. Heike Jennewein sowie vom FU Vorstand Bettina Kruse-Schauer, Michaela Langner und Ursula Weber ließen den Blick zufrieden über die große Auswahl schweifen. „Zehn Helferinnen und Helfer haben mitgebacken und alles vorbereitet“, sagte Langner. Auffällig war, dass kaum ein Artikel mit einem Preisschild versehen war. Wenn Interessierte nachfragten, erläuterten die Helferinnen am Stand: „Das funktioniert auf Spendenbasis – wir sammeln für InBiWo“. Wohin die Spenden fließen, das erläuterte dann Dr. Hans-Michael Huck, der erste Vorsitzende des Wormser Vereins Integration durch Bildung (InBiWo). Unter dem Motto „Bildung ist der Schlüssel zur Integration“ führt der gemeinnützige Verein Integrationsmaßnahmen durch und unterstützt Maßnahmen, die in engem Zusammenhang zur Bildung stehen. „Die Wormser Frauen Union hat für InBiWo ein Jahr lang eine Patenschaft übernommen“, erläuterte Michaela Langner. „Der Reinerlös aller Projekte, die in dieser Zeit von der FU veranstaltet werden, kommt dem Verein zugute“. Jan Metzler und Adolf Kessel hatten derweil alle Hände voll zu tun. Mehr als 100 Rosen verteilten sie vor dem Stand. Und so überrascht manche Dame im ersten Augenblick war, plötzlich eine rote Rose in der Hand zu halten, begleitet von den Worten: „Für Sie, zum Muttertag“ – das Lächeln der Empfängerin ließ nicht lange auf sich warten. Mehr als nur lächeln – nämlich laut über sich selbst lachen – musste ein Grüppchen von Damen, deren Wortführerin etwas vorlaut fragte: „Seid ihr mit eurer Muttertags-Aktion nicht zu spät dran?“, sich dann aber an die Stirn schlug, weil sie ihrer Verwechslung mit dem Vatertag gewahr wurde. Doch ganz besonders dankbar zeigte sich dann nicht etwa eine Dame, sondern ein Herr. Als dieser mit vollbeladenen Einkaufstaschen, abgehetzt, wohl unter Zeitdruck stehend, auf den Bundestagsabgeordneten zugeeilt kam und etwas verlegen um eine Rose bat, machte Metzler nicht lange Aufhebens um die Sache – und schenkte dem Mann gleich zwei Blumen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine